Tanzen in Sachsen

12. April 2021 in Allgemein

„Tanzen ist ein Gespräch zwischen Körper und Seele”
Wir brauchen jetzt Gespräche und Lösungen für eine ganze Branche!

Mit diesem Slogan tritt die „IG Tanzen in Sachsen“ in ihrem Brief an die Politik. Damit Tanzen auch weiterhin ein fester Bestandteil unseres Alltags bleibt, haben wir uns der Interessensgemeinschaft angeschlossen.

Alle Tanzschulen, Tanzstudios, Tanzvereine, Tanzclubs und alle anderen Institutionen in Sachsen, die sich auf Tanzen spezialisiert haben, sollen hierüber gegenüber der Politik präsentiert werden.
Das Ziel ist, die Räumlichkeiten für den „Individual-Unterricht“, das „Individual-Training“, unter der durch die Politik vorgegebenen Richtlinien, zu öffnen.

Natürlich soll eine Öffnung nur unter den geforderten Hygieneregeln erfolgen:

  • kein Zutritt für Personen mit Krankheitssymptomen, die auf COVID-19 hinweisen
  • Trainer und Tänzer verfügen über aktuelle negative Corona-Tests
  • Maskenpflicht für alle außerhalb der Tanzfläche
  • der Mindestabstand ist zu jedem Zeitpunkt gewahrt
  • Bereitstellen und benutzen von Handdesinfektionsmittel
  • Training nur nach Terminbuchung, damit ist eine Kontaktnachverfolgung gegeben
  • schlüssiges Raum- und Belüftungskonzept

Weitere Informationen gibt es auch auf der Homepage Tanzen in Sachsen:  https://tanzeninsachsen.de/

Ehrenmitgliedschaft für Erik Heyden und Julia Luckow

18. März 2021 in Allgemein

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde unser Weltmeisterpaar über 10 Tänze aus dem Jahr 2019, Erik Heyden und Julia Luckow, zu Ehrenmitgliedern des TSC Excelsior Dresden e.V. ernannt.

Damit sind die Beiden nicht nur ab April diesen Jahres von der Beitragszahlung befreit, sondern ihnen wurde eine Auszeichnung zuteil, die bisher erst sieben Personen in unserem Verein seit seinem Bestehen erhalten haben. 

Neben dem Weltmeistertitel war auch das herausragenden Engagement der Ausnahmesportler ein Grund. Seit nun fast 15 Jahren sorgen die Beiden dafür, dass der Verein nicht nur national sondern auch international erfolgreich auf Turnieren vertreten wird. Nicht ganz so lange sind sie in den Bereichen der Trainer- oder Funktionärstätigkeit im Einsatz. Erik bekleidete bereits mehrere Ämter im Vorstand und Julia kümmert sich bekanntlich seit mehreren Jahren um das Lateintraining im Verein. Zuerst im Bereich des Kinder- und Jugendtanzsport und seit 6 Jahren als Cheftrainerin auch im Erwachsenenbereich. 

Ein Projekt, was seit vier Jahren durchgeführt wird, ist das Trainingslager der Lateintänzer, welches Altersklassen übergreifend stattfindet. 
Mit abwechslungsreichen Trainingseinheiten, im Vergleich zum normalen Trainingsalltag, überraschen sie immer wieder auch die „alten Hasen“ im Tanzsportgeschäft. 

Auch die Turnierreise nach Frankfurt zu dem weltgrößten Amateurtanzturnier „Hessen Tanzt“ liegt seit Jahren in den Händen von Erik und Julia. 
Der Einkauf und der Ablauf am Tag der Abreise dürfte für Erik fast zur Routine geworden sein, so lange hat er dabei schon den Hut auf.

Immer wieder aufs neue werden die Mitglieder und Verantwortlichen von verschieden Ideen überrascht.
Ob Workshops mit internationalen Top-Trainern, spezielle Weihnachtsfeiern oder einen „Excelsior Dance Contest“,
an Kreativität mangelt es meistens nicht!

Frauenpower

8. März 2021 in Allgemein

Wir wünschen allen Frauen einen schönen Weltfrauentag und sind stolz auf so viel Frauenpower im TSC Excelsior Dresden e.V.

Online-Training

4. März 2021 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Viele Tänzer, unterschiedliche Gruppen, verschiedene Trainingsansätze, diverse Online-Tools und trotzdem verbindet alle eins – TANZEN! Und wenn es eben die aktuelle Situation nicht zu lässt, so muss man eben kreativ werden.

Unser Verein kann sich glücklich schätzen, denn jeder Trainer hat in Rücksprache mit seinen Trainingsgruppen eine Form des Trainings gefunden. Während einige Gruppen gemeinsames Online-Training absolvieren, haben andere Mitglieder „Hausaufgaben“ von Ihren TrainerInnen aufbekommen, die sie entweder nur fleißig nachtrainerien müssen oder manchmal auch mit kreativen Input füllen müssen.

Neben den klassichen Videokonferenztools wie Microsoft Teams, Webex oder Skype haben sich auch Jitsi Meet bei uns durchgesetzt. Da wir leider noch kein W-Lan für unsere Trainerschaft im Verein bieten können, sind die Trainer kreativ geworden und die meisten traineren von zu Hause aus.

Ich möchte mich an dieser Stelle als Sportwart des Vereins im Namen des Vorstandes ausdrücklich noch einmal für das Engagement aller Trainerinnen und Trainer bedanken und hoffe, dass wir uns bald wieder gemeinsam in unseren Vereinsräumen zum Training wiedersehen können. Denn wenn wir eins bisher feststellen konnten – TANZEN verbindet! , egal ob an den Verein oder online. Gemeinsam halten wir zusammen, getreu dem Motto „It’s time to dance!“.

So ein Online-Training kann ganz schön schnell vorbei sein. 😛
Direkt live aus dem Trainingssaal

Premiere – Mitgliederversammlung Online

28. Februar 2021 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Das so viel zitierte Word in dem letzten Jahr und der damit einhergehenden Pandemie mit allen drum und dran, forderte nun den Vorstand ein weiteres Mal heraus. Nachdem Online-Training durch das hohe Engagement der Trainer fast reibungslos läuft, stand nun bis zum 28.02. laut Vereinssatzung die alljärhliche Mitgliederversammlung bevor.

Doch die harten und strikten Auflagen der Sächs.CoronaSchutzverordnung und die zahlreichen Hinweise zu Hygienevorschriften zwangen uns mehr oder weniger neue Wege zu gehen.

So führten wir eine neue Premiere in dem 66. Jahr des TSC Excelsior Dresden durch – Mitgliederversammlung online.

Nach technischen Startschwierigkeiten schafften wir es in den fast üblichen 2,5 h Dauer eine konstruktive Versammlung durchzuführen. Natürlich gehörten so manche Herausforderungen noch zum technischen Ablauf dazu. Doch man kann sagen im Großen und Ganzen haben wir das gut gemeistert.

Mitgliederversammlung

30. Januar 2021 in Allgemein

Am 26.02.2021 findet unsere Mitgliederversammlung für 2020 statt. Da dieses Gremium gemäß Satzung bis Ende Februar getagt haben muss, können wir leider nicht den Termin in eine sichere Zukunft schieben.

Aktuell gibt es eine zweigleisige Planung mit Online-Meeting und Präsenz-Veranstaltung im Laminatsaal des Vereinsheims. Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme.

https://excelsior-dresden.de/wp-content/uploads/Mitgliederversammlung_2021.pdf

Wünsche zum Jahresende

24. Dezember 2020 in Allgemein

Liebe Tänzerinnen und Tänzer, liebe Trainerinnen und Trainer,
liebe Freunde, Angehörige, Fans, Unterstützer, Betreuer,

kurzum liebe Tanzsport-Familie,

ein turbulentes, häufig unerwartetes und sicher nicht vorhersehbares Jahr neigt sich dem Ende entgegen. 2020 war ein – nicht nur aus tanzsportlicher Sicht – ernücherndes Jahr. Nie in der Vergangenheit musste unser Verein so lange seine Türen schließen und das Training pausieren. Corona hat Spuren bei uns allen hinterlassen und leider ist der Kampf gegen das Virus noch nicht überstanden. Aber zumindest gibt es Hoffnung für das kommende Jahr. Wir hoffen schon bald wieder unsere Pforten und Trainingssäle für euch öffnen zu können.

Umso mehr möchten wir euch allen dafür danken, dass ihr uns auch in diesen schweren Zeiten die Treue gehalten habt. Das Engagement, die Leidenschaft und der Enthusiasmus der uns in so vielen Formen erreicht hat macht uns Mut, dass der Neustart 2021 ein erfolgreicher sein wird. Wir freuen uns daher gemeinsam mit euch auf ein hoffentlich besseres Tanzsportjahr 2021.

Für die Feiertage wünschen wir euch Ruhe und Besinnlichkeit. Wo immer möglich natürlich im Kreise der Familie. Anschließend wünschen wir euch einen guten Sprung in das neue Jahr 2021.

Bleibt Gesund!
Mit weihnachtlichen Grüßen,
der TSC Excelsior Dresden e.V.

Die besondere Geschenkidee: Turnier for Two

24. Dezember 2020 in Allgemein

Dass das Jahr 2020 speziell war, kann man in den derzeit in zahlreichen Rückblicken ausgiebig lesen. Das Wort des Jahres 2020 werde ich deshalb hier ausnahmsweise mal nicht verwenden.

Ich formuliere es so:
In speziellen Zeiten sind besonders gute Ideen gefragt.
Und eine besonders gute Idee möchte ich hier gern vorstellen.

Durch diese gute Idee haben sich Leni & Annalena selbst beschenkt und ihrer Trainerin Annika ein besonders schönes Geschenk bereitet.
Ich hatte das Glück die „Vollversion“ des hier veröffentlichten „Trailers“ sehen zu dürfen. Nachdem mir an einigen Stellen die Augen feucht wurden, waren mir zwei Dinge klar:

  1. die Vollversion ist dann doch zu „privat“ für das „www“
  2. Bei Annika ist das Augenwasser garantiert in Strömen geflossen …

Rückblick:
Dass Leni & Annalena nicht beim Deutschlandpokal 2019 in Dorsten tanzen durften, verdient nur ein Prädikat: tragisch.
Die beiden gehörten zu den Top 12. Rechenpech und aus meiner Sicht verbesserungswürdige Qualifikationsregeln sorgten dafür, dass am Ende Startplätze beim Deutschlandpokal leer blieben.

Das ist sicher Ansporn gewesen, 2020 alles auf eine Karte zu setzen. Damit sich das nicht wiederholt, wenn der Deutschlandpokal in der eigenen Stadt ausgetragen wird.

Aber diesmal hat es leider gar keinen Deutschlandpokal gegeben. Diese Idee ist deshalb um so schöner und deshalb als Mutmacher einer Veröffentlichung wert.

Bevor Gerüchte entstehen:
Der Filmdreh war völlig regelkonform nach Infektionsschutzgesetz vor dem „Lockdown“.
Er fand nicht am „Originalschauplatz“ Energieverbund Arena, sondern daneben in der BallsportARENA statt. Noch eine schöne Halle für Tanzturniere, wovon wir in Dresden glücklicherweise einige haben.

Zum Schluss ein großes DANKESCHÖN an die Macher von DONIC-Arts. Hinter diesem Kunstwort – gebildet aus den Namen Donath und Nicolaus – stehen zwei tanzverrückte Elternpaare.
Die ihr „Vitamin B“ für die perfekte Halle und die passende Technik genutzt haben. Um ihren Töchtern, der Trainerin und natürlich auch der Familie selbst dieses Happy-End der besonderen Art zu ermöglichen.

Fazit:
Wenn das Turnier schon ausfällt, dann müssen wir das Turnier eben selbst auf die Beine stellen.
Falls es 2021 – warum auch immer – vielleicht wieder nichts wird. Wir wissen jetzt, wo Talente für alternative Organisationsformen zu finden sind 😉

Turnier for Two: Leni & Annalena

Trainingsbetrieb ab 02.11.2020

1. November 2020 in Allgemein

Wir bedauern, dass wir wegen der Maßnahmen der Bundesregierung und der daraus folgenden ab morgen gültigen Corona-Schutzverordnung erneut den Vereinsbetrieb weitestgehend einstellen müssen.
Das Gruppentraining aller Sparten des Vereins fällt ab morgen bis auf Weiteres aus.
Die neu ab 01.11.2020 startenden Angebote Jazz&Modern Einsteiger dienstags und Kinderballett donnerstags starten damit voraussichtlich erst ab 01.12.2020.
Wir bitten um Verständnis.

erfolgreiches Videoturnier Regionalmeisterschaft Süd/Ost JMC

24. Oktober 2020 in Allgemein

Heute wurde der Parkettsaal unseres Vereinsheim für eine ganz besondere Premiere genutzt. Von der wir vor 14 Tagen noch gar nicht wussten, dass es diese Premiere jemals geben würde. Das erste Videoturnier des deutschen Tanzsportverbandes. Eine spannende und aufregende Erfahrung für die wenigen Menschen, die live dabei sein durften. Wie es sich angefühlt hat, gibt das folgende Video wieder.

Bericht vom Videoturnier

Rückblick:
Der deutsche Tanzsportverband stand vor einer schwierigen Herausforderung. Drei Regionalmeisterschaften im Süden, Westen und Nordosten waren noch in der üblichen Form vor Ort und auch mit Zuschauern absolviert worden. Einzig die Regionalmeisterschaft Südost in Döbeln stand noch aus. Aufgrund einer Auflage aus der Stadt Döbeln durften die Teilnehmer aus Hessen nur antreten, wenn jedes Mannschaftsmitglied einen negativen Coronatest nicht älter als 48 h vorweisen kann.

Wer sich aktuell mit solchen Fragen beschäftigen muss, weiß:
Das ist aktuell für normale Bürger in der Praxis aussichtslos, eine solche Auflage zu erfüllen. Die Veranstaltung musste abgesagt werden. Gute Ideen waren gefragt. So hob der Fachausschuss JMC ein neues Pilotprojekt aus der Taufe: Ein Videoturnier eine Woche später.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich einige Mannschaften die Sinnfrage gestellt haben, als diese wenige Tage vorher von der Absage und der Video-Alternative erfuhren.
Dennoch: Alle gemeldeten SmallGroups haben am Ende teilgenommen und ihr Video eingereicht.

Für KonTakt hatten wir extra die beste Halle in Dresden organisiert: Das Gymnasium Bürgerwiese. Und nachher konnten wir innerlich zufrieden auf den gelungenen Videodreh anstoßen. Für mich war richtig beeindruckend, mit welcher Konzentration die sieben Mädels dabei waren. Praktisch waren alle Videos ein Volltreffer. Annika hatte wirklich die Qual der besten Auswahl.

Als ich dann auf den Videos der Mitstreiter einige Turnhallen in Deutschland kennenlernen durfte, musste ich feststellen: Die beste Live-Location ist nicht immer auch die videotauglichste. Unser Kameramann Basti musste mit der Technik Schwerstarbeit verrichten, die Lichtverhältnisse bestmöglich hinzuzaubern. Danke Basti, für die vielen Stunden, die du dort reingesteckt hast.

Gott sei Dank: Der Aufwand hat sich gelohnt. KonTakt hat sich für den Deutschlandpokal in der eigenen Heimatstadt qualifiziert. Ich gebe offen zu: Als das Ergebnis feststand, ist mir ein ordentlicher Steinbruch vom Herzen gefallen.

Und ein noch viel größerer Steinhaufen wartet auf seinen Abgang von der Herzkante, wenn in 14 Tagen der Deutschlandpokal in der Energieverbund Arena tatsächlich stattgefunden hat und wir dabei sein konnten …

Aktuell haben wir tatsächlich noch ganz andere Sorgen: Annika ist in Quarantäne geschickt worden. Obwohl der Fall, welcher die Maßnahme ausgelöst hatte, inzwischen negativ getestet ist. Für unsere Trainerin hat das Schicksal (wie immer) die kniffligsten Aufgaben vorgesehen 🙂

Fazit:
Wir haben verrückte Zeiten und man sollte nie die Hoffnung verlieren.
Wie feiern in Quarantäne geht, wissen wir durch Silvester schon lange dank dem Filmklassiker: Dinner for One.
Annika hat heute für uns ein Remake inszeniert.
Glückwunsch KonTakt und viiieeeel Glück für den Deutschlandpokal.

KonTaktLoses Dinner for One

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen