Treppchenplatz abonniert?!

1. Dezember 2021 in Allgemein

Nach den beiden erfolgreichen Weltmeisterschaften standen für Erik und Julia, in jüngster Vergangenheit zwei weitere wichtige Turniere auf dem Plan.
Die Deutsche Meisterschaft in der Kombination, bei der die Titelverteidigung das klare Ziel war, und das WDSF-Turnier in den Lateintänzen im heimischen Freistaat. 

Für die nationale Meisterschaft ging es am 30. Oktober nach Kamen, wo der TSC Dortmund für mehrere Startklassen die Deutsche Meisterschaft bzw. den Deutschlandpokal ausrichtete. Als Highlight in der Abendveranstaltung stand nicht nur unser Ausnahmepaar, sondern auch die Elite der deutschen Hauptgruppe S in ihrem Turnier, auf der Fläche. Somit gab es neben dem eigenen Wettkampf auch Lateintanzen auf Weltklasseniveau zu sehen. 

Bereits am Vormittag machten Erik und Julia den Einzug in die Finalrunde perfekt. Nun galt es, die Wertenden davon zu überzeugen, dass sie im dritten Jahr in Folge das beste Kombinationspaar in der SEN I sind. Ausdrucksstark und mit außergewöhnlicher Souveränität tanzten sie die Finalrunden in den beiden Disziplinen. Der Glanz, den sie in ihrem Tanzen zeigten, spiegelte sich auch in der Wertung wieder. In allen 10 Tänzen Platz 1! Eine Traumwertung sicherte den Beiden den dritten Meistertitel in Folge. 

Ganz oben auf dem Treppchen stand das Paar auch zwei Wochen später bei den Saxonia Dance Classics. Bei dem sächsischen Traditionsturnier trat das Paar in ihrer Paradedisziplin, den Lateintänzen, an. Im Finale dieses Turniers lieferten sich beide mit dem russischen Paar ein Kopf an Kopf Rennen. Mit dem Sieg im Jive, konnten sich Erik und Julia dann den Sieg auf heimischem Boden sichern.

Wir gratulieren damit den dreifachen deutschen Meistern der SEN I zu ihrem internationalen Sieg und vielleicht letztem Turnier auf sächsischem Boden.


Die Reise nach Nordrein-Westfalen mussten Erik und Julia nicht alleine antreten. Ein weiteres Paar unseres Vereins begleitete die Beiden. Für Hilmar und Jana Schröter fand am Sonntag der Deutschlandpokal in der SEN II  statt, in dem sie auf Platz 16 kamen. Mit sportlichem Ehrgeiz ging das Paar auch am Samstag in der Meisterschaft der SEN I an den Start. Mit Platz 9 sind sie damit unter den Top 10 in der Kombination der SEN I. Mit diesem Start, sind Hilmar und Jana das einzige Paar des Vereins, dass mit unseren Weltmeistern bei einer nationalen Meisterschaft auf der Fläche stand.

Der Kommentarbereich ist geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind zugelassen.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen