Tanzen in Sachsen

12. April 2021 in Allgemein

„Tanzen ist ein Gespräch zwischen Körper und Seele”
Wir brauchen jetzt Gespräche und Lösungen für eine ganze Branche!

Mit diesem Slogan tritt die „IG Tanzen in Sachsen“ in ihrem Brief an die Politik. Damit Tanzen auch weiterhin ein fester Bestandteil unseres Alltags bleibt, haben wir uns der Interessensgemeinschaft angeschlossen.

Alle Tanzschulen, Tanzstudios, Tanzvereine, Tanzclubs und alle anderen Institutionen in Sachsen, die sich auf Tanzen spezialisiert haben, sollen hierüber gegenüber der Politik präsentiert werden.
Das Ziel ist, die Räumlichkeiten für den „Individual-Unterricht“, das „Individual-Training“, unter der durch die Politik vorgegebenen Richtlinien, zu öffnen.

Natürlich soll eine Öffnung nur unter den geforderten Hygieneregeln erfolgen:

  • kein Zutritt für Personen mit Krankheitssymptomen, die auf COVID-19 hinweisen
  • Trainer und Tänzer verfügen über aktuelle negative Corona-Tests
  • Maskenpflicht für alle außerhalb der Tanzfläche
  • der Mindestabstand ist zu jedem Zeitpunkt gewahrt
  • Bereitstellen und benutzen von Handdesinfektionsmittel
  • Training nur nach Terminbuchung, damit ist eine Kontaktnachverfolgung gegeben
  • schlüssiges Raum- und Belüftungskonzept

Weitere Informationen gibt es auch auf der Homepage Tanzen in Sachsen:  https://tanzeninsachsen.de/

Der Kommentarbereich ist geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind zugelassen.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen