Du durchsuchst das Archiv für Junioren Archives | TSC Excelsior Dresden.

DM, Rangliste, Rising Stars

9. Oktober 2016 in Artikel, Ergebnisse

Am vergangenen Wochenende reisten vier unserer Paare gen Westen und kamen mit ziemlich guten Ergebnissen wieder nach Hause.

Den kürzesten Anreiseweg hatten Max und Anika.
Sie tanzten beim 16. Herbstturnier in Stadtroda im Rahmen der offenen thüringer Landesmeisterschaft und entschieden einen spannenden Dreikampf um die Plätze 4 bis 6 für sich. Mit Platz 6 begonnen, sicherten Sie sich im Endspurt mit Platzziffer 14 (gefolgt von 15 und 16) den 4. Platz in der Hauptgruppe D Standard. Ergebnis HGR D Standard

In der Hauptgruppe D Latein holten sie sich in ihrem ersten Turnier mit einem hervorragenden 3. Platz (von 7) direkt ihre erste Platzierung. Auf Platz 4 eingestiegen, verfehlten sie am Ende haarscharf den Silberrang. Mit Platzziffer 9 auf dem zweiten und dritten Platz musste die letzte Skatingregel zum Einsatz kommen. Wobei der spätere Zweite 9 mal eine Wertung auf Platz 3 und besser zu Buche stehen hatte, Max und Anika aber nur 7. Ergebnis HGR D Latein

350 km weiter reisten Cynthia und Moritz zur Deutschen Meisterschaft nach Darmstadt. Mit einem 17-18. Platz (von 55) in einem starken Junioren-II-B-Starterfeld durften die beiden drei mal tanzen und können stolz auf sich sein. Ergebnis DM JUN II B Standard
Bei den „Großen“ in der Jugend A Standard zählt momentan noch der olympische Gedanke: Platz 40-41 von 44. Ergebnis DM JUG A Standard

Ganz weit im Westen fanden in Köln DTV-Ranglisten- und Rising-Star-Turniere Standard statt.
Dass die Hackordnung der Excelsior-Senioren-I-Standard-Paare derzeit nicht sonnenklar ist, zeigte schon die Landesmeisterschaft. Diesmal war es wieder knapp und „andersrum“.
In der DTV-Rangliste der Senioren I S waren unsere beiden Paare Alex und Annett (7. von 25) sowie Lars und Pia (9. von 25) nur ein bzw. drei Kreuze vom Finale entfernt.
Am Sonntag sicherten sich Alex und Annett bei den Rising Stars der Senioren I A/S noch einen schönen Platz auf dem Siegerpodest. (Platz 3 von 8).
Insgesamt werden die Rising-Star-Turniere weder bei der Hauptgruppe noch bei den Senioren von den Paaren wirklich angenommen.

Ergebnis DTV-Rangliste Köln
Ergebnis DTV-Rising-Star Köln

Herzlichen Glückwunsch!

2. Tag Landesmeisterschaft Junioren & Jugend

20. September 2016 in Artikel, Ergebnisse

Am zweiten Tag waren wir zahlenmäßig nicht so stark vertreten wie in den Hauptgruppen.

Das Highlight:
Oliver & Andrea haben ihren Landesmeistertitel zurückerobert.
Vor zwei Jahren hatte es schon geklappt und letztes Jahr war es schief gegangen.

Sehr Erfreulich:
Georg & Hanna sind nun mit dem 4. Platz in der C-Klasse angekommen und können sich durchsetzen.
Beide waren ursprünglich als Tanzanfänger durch unglückliche Partnerwechsel in die C-Klasse „geraten“ und brauchten daher auch längeren Anlauf.

Pflichtbewusst:
Bei Bruno & Kassandra sind wir froh, dass beide die Landesmeisterschaft getanzt haben. Sie haben sich in zwei Turnieren der B-Klasse sehr ordentlich präsentiert, auch wenn für das Finale zu viele strarke Paare da waren.

Zielstrebig:
In der höchsten Leistungsklasse JUN II B und JUG A ist die Luft immer dünn. Moritz & Cynthia beißen sich durch und sind sichere Finalkandidaten (Platz 4 und 6).
Die in Griffweite befindliche Bronzemedaille hat den beiden ein Leipziger Paar aus den Händen getanzt.

Unter dem Strich bleibt einmal Gold.

Hier geht’s zu den Ergebnissen.

Meisterschaften der Kombination

2. Mai 2016 in Allgemein, Artikel

DM_Kombi_JUN_klein
Wieder einmal ist die wichtigste Zeit der Kombinierer vorüber. Letzte Woche trafen sich die BESTEN Paare Deutschlands über 10 Tänze im Juniorenbereich. Darunter Bruno & Kassandra sowie Moritz & Cynthia. Beide Paare gehören der höchsten Leistungsklasse ihres Alters an. Denn keines dieser Paare darf älter als 15 Jahre sein. Insgesamt war die Veranstaltung von hervorragendem Tanzen auf höchstem Niveau geprägt.

In Bad Aiblingen versammelten sich 35 Paare, welche um den Sieg tanzten. Trotz einer guten tänzerischen Leistung, reichte es für Bruno & Kassandra nicht in die Runde der besten 24 Paare. Aber beiden bleibt das Privileg, kommendes Jahr nochmals in diesem Feld angreifen zu dürfen, da es ihr ersten Jahr in dieser Startgruppe ist!

Moritz & Cynthia schafften souverän den Einzug unter die Besten 24. Mit sehr ausgewogenem Tanzen und einer insgesamt sehr harmonischen Darbietung errangen beide letztlich den 18. Platz und konnten einige ihrer Konkurrenten hinter sich verweisen.

Wir sind stolz auf unsere Junioren, kämpft weiter so um eure Ziele und findet viele Nachahmer!!!

Auch für unser Hauptgruppenpaar Erik & Julia hieß es auf nach Kamen zur Deutschen Meisterschaft Kombination. Als Alteingesessene schafften sie es mit der starken Konkurrenz der anwesenden Paare und der hohen Qualität des Tanzens mitzuhalten und errangen einen zufriedenen 14. Platz.

10. Frühlingsball Laußnitz

23. April 2016 in Allgemein, Artikel, Ergebnisse

Dieses Jahr hatte zwei Besonderheiten:
Erstens hatte der Frühlingsball sein 10jähriges Jubiläum.
Zweitens hatten Dietrich & Ursula Rupp angekündigt, dass die 10. Gesamtorganisation auch die letzte sein soll.

Der Nachmittag erschien zunächst nicht so verheißungsvoll. Bei den Bambini bis 13 Jahre gab es zwar viele Anmeldungen, aber keine aus unserem Verein. Von den 8 DTV-Turnieren hatten die Paare nur an 4 Turnieren ein  ausreichendes Interesse. Überhaupt gerettet wurden die Nachmittagsturniere durch eine spontane Idee: Sowohl der TSC Excelsior Dresden als auch der TSC Casino Dresden wollten Paare an den Start schicken, die das noch nie vorher getan hatten und die ersten Schritte frisch gelernt haben.
Der Bambini-Anfänger-Wettbewerb war geboren und der Nachmittag samt „schwarzer Null“ gerettet.

Beim Abendprogramm liegt die schwarze Null in den Händen des Ehepaars Dietrich & Ursula Rupp. Der besondere Reiz des Frühlingsballs ist es, dass es keine Wettbewerbe gibt. Das Programm besteht aus Selbst-Tanzen, Schauauftritten und Mitmach-Aktionen für die Gäste. Die Gäste lassen sich zu letzterem nicht lange bitten. Der Frühlingsball hat sich als Geheimtipp bei vielen langjährigen Tanzschul- & Vereinstänzern herumgesprochen.
Je mehr Gäste eine Karte kaufen, desto umfangreicher kann das Schauprogramm ausfallen. Eine Erfolgsformel, die bisher immer aufgegangen ist und für das Publikum zu einem richtig preiswerten Tanzvergnügen führt.

Dieser Abend war dennoch besonders. Es schien, als wenn Dietrich Rupp seine ganze Freude & Erfahrung in diesen Auftritt gelegt hätte. Die Moderation war außerordentlich gut, locker, charmant und auch emotional. Mit dem schönen Schlussakkord der fehlenden CD für den Schrubbertanz. Die natürlich am Ende doch noch in einer Ecke des Technik-Abstellraumes auftauchte. Den schließlich gilt das Prinzip „Ende gut – alles gut“ nicht nur für Rosamunde Pilcher, sondern auch für den Frühlingsball.

Es war gar nicht leicht, mit einem passenden Abschiedsgeschenk den Einsatz von Dietrich & Ursula rund um den Frühlingsball zu würdigen. Da beide ihr gesamtes Leben in den Dienst des Tanzens und Tanzsports auf vielen Ebenen gestellt haben, gab es in der Vergangenheit schon sehr perönliche Ehrungen und Geschenke. Am Ende ist die schlichte Variante vielleicht die Beste: Champagner zum Feiern des Erreichten, garniert mit dem Blumenstrauß, der zu einem gelungenen Geschenk dazu gehört.

Der TSC Excelsior Dresden hat den Gasthof Laußnitz am 22.04.2017 für den 11. Frühlingsball reserviert. Auch wenn die Gesamtorganisation nächstes Jahr anders geregelt werden muss: Das richtige Rezept haben uns Rupps jetzt 10 Jahre praktisch vorgeführt. Und so manchen Insidertipp für den passenden Schauauftritt verraten sie uns bestimmt.

Ergebnisse Breitensportwettbewerb und Frühlingsturnier Laußnitz, 23.04.2016

Bambini Latein 8 Paare Gesamtergebnis
Bambini Standard 8 Paare Gesamtergebnis
Bambini Anfänger 9 Paare Gesamtergebnis
Junioren II C Standard 7 Paare Gesamtergebnis
Jugend C Standard 7 Paare Gesamtergebnis
Junioren II C Latein 6 Paare Gesamtergebnis
Jugend C Latein 5 Paare Gesamtergebnis

Gebietsmeisterschaft Ost 2016

6. März 2016 in Allgemein, Ergebnisse

Die Königsdiziplin im Tanzsport: die Kombination über 10 Tänze.

Die Gebietsmeisterschaft Ost fand in diesem Jahr in Berlin statt. Entsprechend machte sich auch eine Delegation aus Sachsen, mit einigen Paaren des TSC Excelsior Dresden e.V. inkl. eines großen Betreuerstabes auf den Weg in die Hauptstadt. Auf dem Programm standen die Wettkämpfe der Junioren II, der Jugend, sowie der Hauptgruppe.

Jun II:
Mit Kassandra Große – Bruno Skoda und Cynthia Gardellini – Moritz Büttner gingen in dieser Altersklasse gleich zwei Paare des TSC Excelsior an den Start. Sowohl im Standard- als auch im Lateinbereich zeigten beide Paare eine solide Leistung und konnten sich in dem Feld von insgesamt 17 Paaren in die erste Zwischenrunde vorarbeiten. Die ersten 10 Tänze waren geschafft. Auch in der zweiten Runde folgte eine gute Leistung beider Paare im Lateinbereich. Im Standardbereich konnten sich unsere Paare aber leider nicht gegen das restliche Feld durchsetzen. Bruno und Kassandra ertanzten sich somit einen 12. Platz. Für Moritz und Cynthia ging es noch etwas weiter nach vorn. Sie erreichten einen tollen 8. Platz. Sieger des Turniers wurden souverän Efrem Kuzmichenko und Samira Hafez aus Berlin.

Hauptgruppe: Zwar waren im Jugendbereich keine Paare unseres Vereins am Start, dafür stellte der TSC Excelsior mit Phil Schwarick – Annika Röhl und Erik Heyden – Julia Luckow gleich zwei Paare im, mit nur 6 Paaren, recht kleinen Feld der Hauptgruppen. Aufgrund der geringen Paarzahl wurde auf eine Vorrunde oder Sichtungsrunde verzichtet und es hieß sofort: Finale! Eine ungewohnte Situation, aber eine lösbare Aufgabe für die Paare der S-Klasse. Die Leistungen der einzelnen Paare im Standard- und Lateinbereich waren sehr gemischt und nicht wenige Außenstehende hätten ein enges Kopf-an-Kopf Rennen zwischen den Paaren erwartet. Umso überraschender war es, dass die Benotungen der Wertungsrichter recht homogen ausfielen. Am Ende der 10 Tänze hieß es Platz 5 für Phil & Annika und Platz 4 für Erik & Julia.

Wir gratulieren allen Paaren zu den erreichten Ergebnissen!

Alle Ergebnisse im Überblick gibt es hier: http://www.ltv-berlin.de/files/ltv/ergebnisse/2016/03_05_gm/index.htm

Deutsche Meisterschaft Latein Junioren/Jugend

3. März 2016 in Artikel, Ergebnisse

Der Höhepunkt der Lateinsaison stand 2016 in Berlin an. Zur Deutschen Meisterschaft der Junioren und Jugend reisten Bruno & Kassandra und Moritz & Cynthia in die Bundeshauptstadt. In der gut gefüllten Gretel-Bergmann-Sporthalle starteten beide Paare in der Junioren II B-Klasse. Ein starkes und immer wieder hart umkämpftes Feld. Die Leistungen sind in dieser Klasse mit diesem Alter (bis 15 Jahre) schon äußerst bemerkenswert.

Bruno & Kassandra konnten bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft in der B-Klasse einige Paare hinter sich lassen und zeigten eine deutlich verbesserte Performance (65. Platz). Wenn die beiden an ihrer Publikumswirkung weiter arbeiten, dürfte ein deutlicher Sprung nach vorn zu erwarten sein. Zumal beide in ihrem ersten Junioren II Jahr sind.

Moritz & Cynthia konnten ihr Ergebnis aus dem letzten Jahr ebenfalls deutlich steigern und erreichten die 1. Zwischenrunde. Knapp und vor allem überraschend blieb es auch dabei. Der 28. Platz von 71 Teilnehmern und damit nur 3 Plätze an der nächsten Runde vorbei ist trotzdem aller Ehren wert und lässt bei weiterer Verbesserung der Bewegungsdurchlässigkeit und Schnelligkeit für die nächsten Turniere noch weitaus mehr erhoffen.

Im neuen Look und deutlich entspannter starteten Moritz und Cynthia am darauf folgenden Tag in der Jugend A Klasse. Trotz der Premiere konnten die beiden 20 Paare hinter sich lassen (57. Platz von 77 Paaren). Bemerkenswert, war es doch das erste Turnier in der Altersklasse der über 16 Jährigen und zu dem noch in der A-Klasse! Super Ergebnis!

Beide Paare haben den TSC Excelsior Dresden in Berlin mit sehr guten Leistungen vertreten und lässt große Hoffnungen in der Zukunft erwarten. Herzlichen Glückwunsch!

IMG_5110

Landesmeisterschaft Latein 2016

8. Februar 2016 in Allgemein, Artikel, Ergebnisse

Die intensive Vorbereitung unserer Paare wurde mit vielen tollen Momenten und Platzierungen belohnt! Was wurde alles geopfert! Es wurde der Nachtschlaf für ein Training geopfert. Auch vor Trainingseinheiten an Weihnachten, in den Zwischentagen und Silvester machte man nicht halt. Es folgten Workshops mit unserem Landestrainer Laurens Mechelke sowie mit dem Bundestrainer Horst Beer. Selbst Christoph Kies, der eigentlich krank war, bereitete unsere Paare in einem Trainingslager auf den Wettkampf vor! Neue Kleider wurden geschneidert, Haare wurden abgeschnitten, die Körper wurden karibisch gebräunt und die tollsten Frisuren entstanden! Und dann war es soweit….. Das Wochenende 06./07.02. war da!
Am Samstag legten unsere Hauptgruppenpaare vor:

In der HGR D holten sich Matthias und Daniela verdient den Vizelandesmeistertitel von 8 Paaren. Das sollte nicht die letzte Medaille bleiben! In der HGR C gingen ebenfalls 8 Paare an den Start, darunter 4 von Excelsior. Leider verpassten Sebastian und Anna den Einzug ins Finale. Platz 4 wurde von unserem Jugendpaar Oliver & Andi belegt. Platz 3 sicherten sich, wie bereits im Vorjahr, Christoph & Sabine und stiegen damit in die HGR B Latein auf. Der Sieg ging an Tom & Antonia, welche leider nicht aufsteigen durften aufgrund der Altersregelung, jedoch die Chance nutzten, als Sieger in der B mitzutanzen!
Als kleines Intermezzo gab es die HGR II B, an welcher 4 Paare teilnahmen, darunter Steve & Camilla, welche knapp Platz 2 verfehlten und sich mit dem 3. Platz zufrieden geben mussten. Jedoch waren die anderen beiden Paare nicht aus Sachsen, wodurch sich Steve und Camilla in der Landeswertungen den Vizetitel sicherten. Klarer Sieger wurde unser Sportwart Eric mit Lissy.

In der HGR B sollte es so richtig spannend werden. In einem starken Starterfeld von 14 Paaren gingen insgesamt 6 Excelsiorpaare an den Start. Leider verfehlten Steve & Camilla sowie Christoph & Sabine den Einzug in das Halbfinale. Unsere frischen Aufsteiger Tom & Antonia erreichten das Halbfinale und dort einen hervorragenden 9.-10. Platz! 3 Paare verblieben bis in das Finale. Darunter Eric & Lissy, welche den 5. Platz belegten. Paul & Franzi, die durch lange krankheitsbedingte Ausfälle ungünstige Bedingungen hatten, erlebten ein unglaubliches Hoch an diesem Tage und konnten mit einem tollen 4.Platz punkten! Bleibt nur noch unsere Paarneuzusammenstellung. Theo & Anna bewiesen nicht nur Kondition, sondern zeigten zudem ein tolles Tanzen, welches mit dem 3.Platz belohnt wurde!
Die A und S Klassen wurden im Rahmen eines Balls ausgetragen, welcher wieder einmal sehr gut besucht war!

Mit 5 Paaren leider weniger stark besetzt, dafür jedoch mit hervorragenden tänzerischen Leistungen versehen, ging die A Klasse an den Start. Eddy & Vicky erzielten trotz guten Tanzens leider nur den undankbaren 5. Platz.
In der HGR II S gingen seit langem mal wieder 2 sächsische Paare an den Start. Das Turnier fand gemeinsam mit der Senioren I S Klasse statt. Den Vizetitel holten sich Phil & Annika hinter ihren Vereinskollegen und hartnäckigen Verteiger des bisher 6. Titel dieser Klasse Erik & Julia. Die HGR S sollte es mal wieder spannend machen. Zwar gingen nur 4 Paare an den Start, diese jedoch lieferten sich einen spannenden Kampf. Phil & Annika sicherten sich den 3.Platz in allen Tänzen vor Florian & Liz, den Siegern der A-Klasse. Das Gold wurde hart von Guiseppe & Tina und Erik & Julia umkämpft. In der ersten Rechnung: Gleichstand. Auch im Skating Gleichstand. Summe aller Einsen und Zweien gleich. Erst die Quersumme zeigte einen minimalen Unterschied, mit 45 zu 46 hatten Erik & Julia leider das Glück nicht auf ihrer Seite, holten sich aber immerhin den Vizetitel.

Die Landesmeisterschaft der Kinder-/Jugendpaare wurde in Zwickau ausgetragen. In der Jugend C gingen erneut Olli & Andi an den Start sowie Jan & Alona, welche ebenfalls krankheitsbedingt viele Trainingsausfälle zu verzeichnen hatten. Von insgesamt 12 Paaren sicherten sich Olli & Andi den Vizetitel und damit den verdienten Aufstieg in die Jugend B. Für Jan & Alona reichte es leider nicht zum Einzug in das Finale.

In der Junioren II B sollte es spannend werden, da sich 11 Paare um den Titel beworben hatten. Darunter 4 Kandidaten, welche als Geheimfavoriten gehandelt wurden, nur wer sollte es werden. Leider verpassten Bruno & Kassandra um 1 Kreuz den Einzug in das Finale! Schade! Moritz und Cynthia liefen an diesem Tag zu Bestform auf! Durch die verdeckten Wertungen wusste bis zum Schluss keiner Bescheid! Als mit Platz 4 der erste Favorit aufgerufen wurde und Moritz und Cynthia nicht darunter waren, war die erste Erleichterung sichtlich erkennbar, denn es wird eine Medaille! Aber das war beiden anscheinend nicht genug. Auch bei Platz 3 und 2 fiel nicht ihr Name. Es sollte der Landesmeistertitel werden! Herzlichen Glückwunsch für dieser außerordentliche Leistung!

In der Jugend B kämpften nun insgesamt 13 Paare um den Sieg. Olli & Andi nahmen damit an ihrem ersten B Turnier teil und siehe da: sogar der Paso doble hat geklappt! Und letztlich haben beide sogar Platz 11 erreicht. Auch für Bruno und Kassandra zahlte sich der Fleiß aus und beide konnten in das Halbfinale der besten 9 Paare einziehen und belegten einen hervorragenden 7. Platz! Toll! Moritz & Cynthia, mittlerweile kräftemäßig leicht angeschlagen, tanzten ein starkes Final und konnten sich mit dem Vizetitel belohnen! Punkte und Platzierungen waren somit voll und beide stiegen in die Jugend A auf. Nicht genug, holten beide noch den Sieg in der Jugend B bei der Sachsentour und damit die begehrten Leistungsprämien. Beide mussten dann verletzungsbedingt das Jugend A Turnier abbrechen, konnten sich aber wenigstens die Qualifikation für die DM sichern! Insgesamt muss man an dieser Stelle erwähnen, dass sich mittlerweile richtige Freundschaften unter den sächsischen Tänzern und Tänzerinnen entwickelt haben und zu unsere Freude sich alle gegenseitig kräftig unterstützt haben! Es war sowohl Samstag als auch Sonntag eine tolle Atmosphäre!

Hier findet ihr die gesamten Ergebnisse der Landesmeisterschaft Latein 2016:
06.02.2016 in Nossen, Hauptgruppe und Senioren
07.02.2016 in Zwickau, Kinder, Junioren und Jugend

Foto: Moving Pictures Germany

Foto: Moving Pictures Germany

HGR D LAT
Matthias Geyer & Daniela Bethge 2. von 8

HGR C LAT
Tom Henschel & Antonia Adam 1. von 8
Christoph Hanisch & Sabine Müller 3. von 8
Oliver Meyer & Andrea Binner 4. von 8
Sebastian Markowski & Anna Marie Fichtl 8. von 8

HGR B LAT
Theo Skoda & Anna Lauterbach 3. von 14
Paul Noack & Franziska Kowohl 4. von 14
Eric Tille & Lissy Stelzner 5. von 14
Tom Henschel & Antonia Adam 9.-10. von 14
Steve Hädicke & Camilla Kroggel 13. von 14
Christoph Hanisch & Sabine Müller 14. von 14

HGR A LAT
Edward Rupp & Victoria Rupp 5. von 5

HGR S LAT
Erik Heyden & Julia Luckow 2. von 4
Phil Schwarick & Annika Röhl 3. von 4

HGR II B LAT
Eric Tille & Lissy Stelzner 1. von 4
Steve Hädicke & Camilla Kroggel 3. von 4

HGR II S LAT
Erik Heyden & Julia Luckow 1. von 2
Phil Schwarick & Annika Röhl 2. von 2

JUG C LAT
Oliver Meyer & Andrea Binner 2. von 12
Jan Hubalek & Alona Chesnok 9. von 12

JUN II B LAT
Moritz Büttner & Cynthia Gardellini 1. von 11
Bruno Skoda & Kassandra Große 7. von 11

JUN II B LAT
Moritz Büttner & Cynthia Gardellini 2. von 13
Bruno Skoda & Kassandra Große 7. von 13

 

Julia Luckow

 image4 image3 image1 image2

Hartha – Landesmeisterschaft der Standardtänze 2015

28. September 2015 in Allgemein, Artikel, Ergebnisse, Pressemitteilungen

Ein erlebnisreiches und erfolgreiches LM-Wochenende in der HarthArena bei Döbeln liegt hinter uns. Hier die Ergebnisse von Groß und Klein. Herzlichen Glückwunsch an alle Paare zu den ertanzten Platzierungen! Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer für die tatkräftige Unterstützung!

Video der Veranstaltung

Samstag, 26.09.2015

HGR C Standard (7 Paare)

1. Christoph Hanisch / Sabine Müller, TSC Excelsior Dresden (Aufstieg)
2. Sebastian Markowski / Anna-Marie Fichtl, TSC Excelsior Dresden
4. Oliver Meyer / Andrea Binner, TSC Excelsior Dresden

HGR B Standard (9 Paare)

1. Eric Tille / Lissy Stelzner, TSC Excelsior Dresden (Aufstieg)
2. Paul Noack / Franziska Kowohl, TSC Excelsior Dresden
5. Christoph Hanisch / Sabine Müller, TSC Excelsior Dresden
6. Steve Hädicke / Camilla Kroggel, TSC Excelsior Dresden
8. Tom Hentschel / Antonia Adam, TSC Excelsior Dresden

HGR A Standard (6 Paare)

3. Edward & Victoria Rupp, TSC Excelsior Dresden

HGR S Standard (3 Paare)

3. Phil Schwarick / Annika Röhl, TSC Excelsior Dresden

HGR II B Standard (4 Paare)

1. Eric Tille / Lissy Stelzner, TSC Excelsior Dresden (Aufstieg)
4. Tom Henschel / Antonia Adam, TSC Excelsior Dresden

HGR II A Standard (4 Paare)

2. Alexander Barthel / Annett Neumann, TSC Excelsior Dresden
4. Eric Tille / Lissy Stelzner, TSC Excelsior Dresden

HGR II S Standard (3 Paare)

1. Erik Heyden / Julia Luckow, TSC Excelsior Dresden
2. Dr. Lars Kretzschmar / Pia Hentschel, TSC Excelsior Dresden

Sonntag, 27.09.2015

Junioren II C Standard (17 Paare)

14-15. Georg Papke / Hanna Körner

Junioren II B Standard (8 Paare)

4. Moritz Büttner / Cynthia Gardellini, TSC Excelsior Dresden

Jugend C Standard (9 Paare)

5. Oliver Meyer / Andrea Binner, TSC Excelsior Dresden
6. Jan Hubalek / Alona Chesnok, TSC Excelsior Dresden
9. Georg Papke / Hanna Körner, TSC Excelsior Dresden

Junioren I B Standard (2 Paare + 1 Paar TTSV)

3. Bruno Skoda / Kassandra Große, TSC Excelsior Dresden

Junioren II B Standard (8 Paare)

4. Moritz Büttner – Cynthia Gardellini, TSC Excelsior Dresden

Jugend B Standard (10 Paare)

3. Paul Noack – Franziska Kowohl, TSC Excelsior Dresden

Medaillenübersicht:
Gold: 4x
Silber: 4x
Bronze: 4x

 

 

Jubiläum zum Zweiten: 15 Jahre Excelsior in der Flohkiste Heidenau

30. Juni 2015 in Artikel

Kurz nach dem großen Geburtstag unseres Tanzsportvereins konnte ein weiteres kleines Jubiläum gefeiert werden. Seit nunmehr 15 Jahren arbeitet der TSC Excelsior Dresden mit der Kita „Flohkiste“ in Heidenau in Sachen frühkindlicher Erziehung im Bereich Tanzen zusammen.
Und das sind, wie unser Vorsitzender während der Veranstaltung treffend feststellte, mittlerweile 25% vom Bestehen des Vereins.

Für dieses Ereignis konnten wir den Sonnenhof in Heidenau als Veranstaltungsort gewinnen. Der Veranstaltungsraum war am Mittwoch den 17.06.2015 um 16:00 Uhr gut gefüllt. Viele Eltern, aber auch Anwohner des Sonnenhofs hatten sich eingefunden um das kulturelle Programm zu genießen.

Uli Trodler, unser Vorsitzender, übernahm die Leitung durch das Programm und sorgte mit viel Wissenswertem rund um den Verein und den Tanzsport für Kurzweile für die Gäste und Verschnaufpausen für die Tänzer.

Franziska Stolzenbach und Edward Rupp, unsere Übungsleiter, ließen unsere kleinen Tanzmäuse ihre erlernten Tänze dem Publikum vorführen. Der Schäfchentanz und der Flugzeugtanz unserer Mäuse zeigten den Einstieg in die Welt des Tanzens, da hier bereits Rhythmik und Taktgefühl gefragt sind.
Den Gästen wurden aber nicht nur Kindertänze geboten. Als nächstes Highlight haben unser Junioren I Paar Bruno Skoda & Kassandra Große  den Gästen Standardtänze präsentiert, wovon auch unsere Tanzmäuse sichtlich beeindruckt waren. Ja, das kann man mit viel Training erreichen. Aber auch die Jüngsten wollten zeigen, dass sie auch bereits die ersten Schritte in Richtung Paartanz gelernt haben, und zeigten eine Polka.

Zwischendurch fand sich Zeit für einige Ehrungen und Danksagungen.  Neben Frau Ute-Dagmar Illinger, die für Ihr langjähriges Engagement eine Auszeichnung erhielt, wurden auch die Leistungen der beiden aktuellen Trainer anerkannt, die jede Woche mit den Kleinsten üben. Damit war das Programm aber noch längst nicht beendet.

Weiter ging es in den lateinamerikanischen Bereich. Den Einstieg bildeten wieder unsere Tanzmäuse, die zunächst einen Blues und anschließend eine Kreissamba. Anschließend zeigten das Jugendpaar Jan Hubalek & Alona Chesnok wie diese Samba als Paartanz aussieht. Die beiden zeigten auch noch andere Lateintänze und das Publikum war so begeistert, dass es sogar noch eine Zugabe erhielt und fleißig beim Jive mitklatschte.

Den letzten Part der gelungenen Veranstaltung gestalteten nochmals unsere Tanzmäuse. Sie zeigten ihre gelernte Choreographie für das große Jubiläum des Tanzsportsvereins. Der Kerzentanz zeigte viel Emotion und zum Schluss zeigte sich, wenngleich nicht perfekt ein Bild auf dem Tanzboden. Es sollte die Null zur 60, dem Geburtstag des TSC, darstellen. Zu guter Letzt war auch das Publikum aufgefordert mitzumachen. Der Tanz forderte die Koordination der Beteiligten heraus, bildete jedoch mit viel Beifall einen krönenden Abschluss der Veranstaltung.

Nachdem die Kinder ihre Auftritte beendet hatten, war es an der Zeit für die letzten Auszeichnungen. Uli betonte nochmals die gute Zusammenarbeit mit der Kita Flohkiste und die kürzlich erhaltene Auszeichnung des Deutschen Tanzsportverbandes: Tanzsportbetonter Kindergarten – Kindergartenbetonter Verein.
Die Tanzmäuse erhielten danach Ihren Orden, den sie sich sichtlich stolz anstecken ließen.

Auf viele weitere Jahre und vielleicht beginnt auch mal zukünftiger Weltmeister seine Tanzkarriere bei den Tanzmäusen.

Autor: Marek Illinger

IMG_2092IMG_206120150621_225537IMG_2023IMG_2042 IMG_2075 IMG_2032

Lang und erfolgreich zum Zweiten…

29. März 2015 in Artikel, Ergebnisse

Landesmeister der Hauptgruppe A/S: Erik Heyden & Julia Luckow

Landesmeister der Hauptgruppe A/S:
Erik Heyden & Julia Luckow
Foto: Rebecca Schöne

Die Muldentalhalle in Grimma bot die ideale Kulisse für die diesjährige Kombi-Gebietsmeisterschaft Ost am 28. März 2015. Die Allrounder aus Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen nutzen die Gelegenheit, um ihr Talent über 10 Tänze zur Schau zu stellen und sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Moritz Büttner/Cynthia Gardellini sicherten sich den 3. Platz in der sächsischen Landeswertung der Junioren II B. Hut ab, dass Moritz trotz Erkrankung hervorragend durchgehalten hat.
Als einziges C-Paar stellten sich Bruno Skoda/Kassandra Große diesem Turnier. Sie haben sich inmitten der B-Paare gut geschlagen und erreichten in der Landeswertung den 6. Platz.

Bei den „Großen“ in der Hauptgruppe A/S setzten sich unsere neuen Kombi-Landesmeister Erik Heyden/Julia Luckow vor ihren Clubkameraden und neuen Vizelandesmeistern Edward Rupp/Victoria Rupp durch.

Erik durfte an diesem Turniertag seine Multitasking-Fähigkeiten unter Beweis stellen: Als Beauftragter für Lehre des LTVS war er für die Organisation der Wertungsrichter-A-Prüfung zuständig, die parallel zu „seiner“ Gebietsmeisterschaft stattfand, um abends noch an einem Einladungsturnier teilzunehmen. Wenn das kein Einsatz ist 😀

Aber nicht nur in Grimma wurde getanzt.
Auch beim „Frühlingsturnier“ des Tanzsportzentrums Dresden und bei der nunmehr schon traditionsreichen Veranstaltung „Pirna tanzt“, das vom TSC Silberpfeil Pirna ausgerichtet wird und mit hohen Preisgeldern für die Sieger und Platzierten dotiert ist, gab es für unsere Paare Grund zur Freude:

Beim TSZ belegten Georg Langer/Wiebke Weiland in der HGR C Standard den 1., in Latein den 3. Platz.
Ebenso erfolgreich ertanzten sich Edward Rupp/Victoria Rupp am Abend in Pirna den 1. Platz in der HGR A Latein und in Standard den 3. Platz.
Eric Tille/Lissy Stelzner belegten in der HGR B Standard den 2. Platz. (Wenn die Kondition stimmt, dann ist da auch ein erster Platz drin.)

Bruno Skoda/Kassandra Große konnten sich am Sonntag beim TSZ in der JUN I C und JUN II C Latein jeweils über den 3. Platz freuen.

Und es wurde nicht nur erfolgreich getanzt, sondern auch erfolgreich geprüft:
Jenny Singh-Müller hat nun ihre Trainer-C-Lizenz in der Tasche und Jonatan Rodriguez Perez darf künftig A-Klassen werten.

Herzlichen Glückwunsch zu allen Erfolgen des Wochenendes!

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen