Du durchsuchst das Archiv für Pressemitteilungen Archives | TSC Excelsior Dresden.

Weihnachtsfeier und Tanzflohmarkt

10. Dezember 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Nur noch ein paar Tage bis zum Weihnachtsfest. Natürlich darf eine Weihnachtsfeier da nicht Fehlen. Entsprechend lud der Verein Tänzerinnen und Tänzer aller Altersklassen am 09.12. zu einer kleinen Weihnachtsfeier in das Clubheim ein. Bei Musik, Plätzchen, Stollen, Glühwein und Apfelpunsch verlebten die großen und kleinen TänzerInnen einen Abend in ausgelassener Stimmung bei weihnachtlichem Flair.

Ganz nebenbei wurden natürlich auch die Leistungsprämien für alle besonders erfolgreichen Tänzer und Tänzerinnen ausgegeben. Zudem gab es einen kleinen Tänzerflohmarkt bei dem das ein oder andere Teil den Besitzer wechselte. Das rege Interesse der BesucherInnen liess vermuten das die Idee auf viel Anklang stiess. Vielleicht wird dies ja zukünftig zur (Weihnachts-)Tradition?

Erfolgreich am Saalebogen

9. Dezember 2019 in Artikel, Ergebnisse, Pressemitteilungen

Am Wochenende gab es weitere Erfolgsmeldungen für den Verein. Gleich zwei Paare waren beim Ballturnier am Saalebogen an den Start gegangen: Vincenz Lohse und Annalena Roscher – obwohl noch Jugend – wagten den Start in der Hauptgruppe A Latein. Pia Hentschel und Lars Kretzschmar starteten in der SEN I S Standard. Beide Paare konnten sich am Ende über hervorragende Ergebnisse freuen.

Lars und Pia konnten die Wertungsrichter mit ihrer Leistung vollends überzeugen und durften sich am Ende über den 1. Platz in festlichem Ambiente freuen.

Wie für Vincenz und Annalena das Turnier verlief erfahrt ihr im nachstehenden Erfahrungsbericht der mitgereisten Fans:

Jedes Paar begann das Turnier mit einem Solo-Vorstellungstanz. Nachdem das Publikum zweimal Chacha, einmal Rumba und eine Samba gesehen hatte, durften sich Annalena & Vincenz mit dem Jive, ihrem Lieblingstanz, vorstellen und bekamen hierfür riesigen Beifall der Ballgäste.
Danach startete nach kurzer Atempause die Finalrunde mit Live-Musik (bis auf den Paso Doble). Alle Titel wurden ca. zwei Minuten gespielt. Alle Finalisten meisterten diese konditionelle Herausforderung souverän, angefeuert durch das Publikum, welches den Paaren großzügig Szenenapplaus schenkte. Die Pausen zwischen den Titeln füllte der Turnierleiter gekonnt mit Erläuterungen, so daß auch genügend Zeit zum Durchatmen blieb.
Die Siegerehrung war erst nach einem Showakt und einer weiteren Turnierrunde Standard vorgesehen, so dass die Zeit des Wartens begann. Der Turnierleiter hatte jedoch wegen des noch jugendlichen Alters von Vincenz & Annalena ein Einsehen und zog die Siegerehrung kurzerhand etwas vor. Nachdem der 5. und 4. Platz aufgerufen waren, war die Freude über eine weitere Platzierung groß. Der im Ergebnis erreichte 2. Platz war hochverdient und bereits die zweite Platzierung in kurzer Zeit.

Vielen Dank an die Autoren für den Bericht.
Wir gratulieren herzlich zu den erreichten Ergebnissen!

Titel in Oslo verteidigt!

6. Dezember 2019 in Allgemein, Ergebnisse, Pressemitteilungen

Nachdem Julia und Erik im vergangenen Jahr die Nordeuropameisterschaft der SEN I im Rahmen der Welttanzgala in Dresden gewonnen hatten waren Beide am vergangenen Freitag ins norwegische Oslo gereist um den Titel dort zu verteidigen.

Am späten Abend erreichte uns die Meldung, dass die Mission „Titelverteidigung“ geglückt war. Erik und Julia konnten sich ein weiteres Mal gegen die internationale Konkurrenz behaupten und sich so über den ersten Podestplatz freuen. Erfreulich in diesem Zusammenhang ist, dass auch das zweite deutsche Paar – Ingo Madel und Rosina Witsche aus Berlin – das Turnier erfolgreich beenden konnte. Mit der Silbermedaille hieß es am Ende: Doppelsieg für den DTV. Michael und Melanie Schiefert komplettierten das deutsche Starterfeld und verpassten das Treppchen mit dem 4. Platz nur knapp.

Wir gratulieren herzlich zu diesem Ergebnis!

Meldungen vom Wochenende

27. November 2019 in Allgemein, Artikel, Ergebnisse, Pressemitteilungen

Nachdem wir eine ganze Woche Turnierpause hatten in welcher die Zeit für Training, Organisationsaufgaben, Meetings und Lagerräumarbeiten genutzt wurde, war es am vergangenen Wochenende wieder an der Zeit um Punkte und Platzierungen zu Tanzen. Während Andreas und Kriemhild beim Fontanepokal in Neuruppin in der SEN III B den 11. Platz (14) belegten traten Max und Rosheen sowie Sebastian und Marah beim Pokalturnier in Freiberg an. Max und Rosheen erreichten sowohl in der HGR D Std (7) als auch in der HGR C Lat (9) den 6. Platz. Sebastian und Marah belegten in der HGR B Std Rang 8 (10). Im Lateinbereich beendeten Sie das Turnier auf dem 9. Platz (11).

Wir gratulieren allen Paaren zu den erreichten Ergebnissen!

Neben den berichteten Turnierergebnissen gab es am Wochenende noch ein weiteres Highlight. Am Samstag fand ein Latein-Workshop mit Verbandstrainer Laurens Mechelke statt. Unter dem Motto „Dance for Me!“ erhielten die Paare wichtige Tipps zu Technik und Präsenz und konnten sogleich noch einige Keywords vom „Meister“ mitnehmen. Zudem erfolgte die nachträgliche Ehrung des Weltmeistertrainers durch den amtierenden Weltmeister und Landessportwart himself: Erik Heyden.

Ehrung durch den Freistaat

5. November 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Alljährlich erht der Freistaat Sachsen zweimalig Medaillengewinner des „Sportlandes Sachsen“. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Szombathely durften sich in diesem Jahr auch Erik und Julia über die Auszeichnung freuen. Im festlichen Rahmen erfolgte die Übergabe am 04.11.2019 auf Schloss Lichtenwalde bei Chemnitz durch den Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider sowie die Vizepräsidentin des Landesssportbundes Sachsen e.V., Frau Heike Fischer-Jung. Auch der Präsident des Landestanzsportverbandes, Mike Hartmann, war zugegen um die Ehrung der sächsischen Weltmeister zu begleiten.

Prof. Schneider betonte im Rahmen der Feierstunde: „Das Sportland Sachsen kann auf seine AthletInnen und deren Erfolge zurecht stolz sein. International haben unsere Sportlerinnen und Sportler in der Sommersaison wieder für positive Aufmerksamkeit gesorgt und Vereine, Kommunen sowie den gesamten Freistaat würdig vertreten.“ Dem können wir als TSC Excelsior Dresden nur beipflichten.

Wir gratulieren Erik und Julia herzlich zu dieser besonderen Ehrung. Wir sind stolz auf euch.

Fantasija – Träume werden wahr..

19. August 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

In diesem Jahr hat der TSC Excelsior Dresden Neues gewagt. Etwas, was es in dieser Form bisher noch nie gab: der TSC Excelsior Dresden hat sich – unter künstlerischer Leitung von Annika Röhl – auf die Bühne des Boulevardtheaters Dresden gewagt.

Zugegeben. Ich war – und damit war ich sicher nicht allen – ein wenig skeptisch ob dieses Format funktionieren würde. Heute kann ich sagen: und wie es funktioniert!

Viele Tänzer_innen unsere Vereins nehmen nicht in aller Regelmäßigkeit an Wettbewerben oder Turnieren teil. Manche sind zu jung, andere scheuen den Leistungsdruck und wieder andere Tanzen schlicht nicht um Punkte und Platzierungen zu sammeln, sondern einfach nur weil Sie Freude und Spaß an Musik und Bewegung haben. Dennoch wünschten sich viele Mitglieder eine Möglichkeit ihre im Training zum Teil hart erarbeiteten Fähigkeiten einmal einem breiten Publikum außerhalb des eigenen Vereinsheimes präsentieren zu können.
So entstand vor etwa 1,5 Jahren die Idee einer vereinseignen Matinee. Eine Matinee (so lehrt Wikipedia) ist eine künstlerische Veranstaltung, welche am Vormittag stattfindet oder beginnt. Entsprechend lud der Verein alle Interessierten (egal ob Eltern, Geschwister, Freunde, Bekannte oder Schlachtenbummler) am Vormittag des 18.08., um 10Uhr in das Boulevardtheater Dresden. Schön, das so viele der Einladung folgten. Denn als sich der Vorhang der Bühne am Vormittag hob blickte man von der Bühne in ein fast restlos ausverkauftes Auditorium.

Unter Annika’s Führung hatten die verschiedenen Gruppen und Altersklassen unseres Vereins ein buntes Bühnenprogramm einstudiert, welches nicht nur kreativ und leidenschaftlich sein sollte, sondern auch von einer enormen Kurzweiligkeit geprägt war. Die Geschichte „Fantasija – Traumreise durch die Gedanken“, durch welche Stargast und Bühnenprofi Martin Rieck die anwesenden Gäste als Erzähler leitete, handelte von den Gedanken und Träumen des jungen Schülers Ulrich. Und dieser junge Schüler hatte tatsächlich lebhafte Träume: Drachen, Meeresbewohner, wilde Tiere, Schattengestalten, Irrlichter und vieles mehr tummelte sich auf der Bühne. Selbst über einen Abstecher zu John Travolta’s Grease und zum König der Löwen durfte sich der geneigte Zuschauer freuen. Die unterschiedlichsten Genres und Musikstile verbanden sich gelungen zu einer famosen Gesamtkomposition und auch die Kleinsten betraten die Bühne ohne Scheu und absolvierten ihre Auftritte wahrlich meisterhaft. Die liebevollen Kostüme, die gelungene Musikauswahl, die hervorragende Lichttechnik und natürlich die grandiosen Leistungen der großen und kleinen Tänzer_innen ließen die Herzen der Besucher höher schlagen. Als nach fast 2h der Vorhang fiel brandete frenetischer Applaus durch das Theater. Als schließlich alle Tänzer_innen nochmals die Bühne betraten um sich ihr verdientes Lob abzuholen fand Ulrich Trodler schließlich die richtigen Worte und nach Standing Ovations für Annika versprach er vor allen Dingen eines: eine Fortsetzung.

Wir dürfen gespannt sein und freuen uns schon jetzt darauf, wenn es zukünftig wieder heißt: Excelsior on Stage.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an ALLE Mitwirkenden vor, auf und hinter der Bühne. Ohne Engagement, Fleiß, Disziplin und unendlich viel Leidenschaft hätte dieses Bühnenstück nicht stattfinden können.

There is a new gang in town

11. Juli 2019 in Allgemein, Pressemitteilungen

Nachdem unter der Leitung von Annika Röhl in den vergangenen Jahren nicht nur erstmals (und sehr erfolgreich) gleich zwei Formationen, ein Duo und zwei Solotänzer aus der sächsischen Landeshauptstadt im Bereich des Jazz-/Modern-Dance an den Start gegangen waren, ist es nun Zeit für das nächste Highlight: ab der kommenden Saison startet unter der Flagge des TSC Excelsior Dresden e.V. erstmals auch eine Small Group. Diese trägt den klangvollen Titel „KonTakt“.

Für alle die sich Fragen worum genau es sich hierbei handelt: prinzipiell geht es um eine „Mini-Formation“ mit 3 bis maximal 7 Tänzern. Entsprechend sind die kreativen Entfaltungsmöglichkeiten gänzlich Neue. Im Gegensatz zur regulären Formationssaison starten die Small Groups analog zu den Solos und Duos in der 2. Jahreshälfte. Entsprechend steht der erste Start voraussichtlich am 15./16.09. in Recklinghausen auf dem Programm. Bis dahin heißt es aber zunächst: weiterhin hartes und diszipliniertes Training.

Wir sind gespannt auf den ersten Start und Drücken euch die Daumen!

Punkteregen in Wuppertal

8. Juli 2019 in Allgemein, Ergebnisse, Pressemitteilungen

Nachdem im vergangenen Jahr Camilla und Daniel bei der DanceComp in Wuppertal bereits erfolgreich die Goldmedaille der Hauptgruppe II A Latein einsammeln konnten sorgte in diesem Jahr ein anderes Paar des TSC für Begeisterung. Steve und Antonia hatten nach ihren Erfolgen beim Blauen Band und Hessen tanzt den Weg nach Wuppertal angetreten, um sich bei der DanceComp der Konkurrenz zu stellen.

In einem wahren Turniermarathon starteten Sie bereits am 05.07. in ihrer erstes Turnier und belegten dort bereits zu Beginn einen hervorragenden 7.-8.Platz (31 Paare) in der Hauptgruppe B Standard. Nach dieser „Aufwärmübung“ gingen Steve und Antonia am Samstag gleich drei mal an den Start. Erik Heyden sollte am Abend kommentieren: „Und wenn er noch kann, so tanzt er noch immer!“.

In allen Turnieren konnten die Beiden überzeugen. In der Hauptgruppe B konnten Sie das Ergebnis vom Vortag mit einem 13. Platz (41 Paare) bestätigen. Ebenfalls den 13. Platz erreichten Beide im Feld der Hauptgruppe II A Latein (25 Paare). In der Hauptgruppe II B Standard gelang Steve und Antonia schließlich der ganz große Wurf: mit einer souveränen Leistung sicherten sie sich gegen die starke Konkurrenz den 1. Treppchenplatz (28 Paare) und durften sich entsprechend über die goldene Medaillen freuen. Glücklich nahmen beide das Edelmetall und den „Punkte- und Platzierungsregen“ entgegen.

Wer jetzt glaubt das Antonia und Steve nach diesem Marathon die Puste ausgegangen sei, der irrt: auch am Sonntag, den 07.07. sollte die Punktjagd erfolgreich weitergehen. In der Hauptgruppe II A Latein schafften Sie es an diesem Tag mit einer tollen Leistung ins Finale und belegten dort den 6. Platz (10). Im Turnier der Hauptgruppe II B kämpften sich Beide abermals aufs Treppchen und beendeten das letzte Turnier des Wochenendes auf dem Bronzerang (16 Paare). Was für ein Wochenende! Wenn es so weitergeht sehen wir Steve und Antonia schon bald in der A- bzw. S-Klasse.

Aufmerksame Leser haben bemerkt das Steve und Antonia nicht die einzigen Vertreter unseres Vereins in der altehrwürdigen Stadthalle waren. Auch Erik und Julia waren nach Wuppertal gereist. Sie starteten – ebenfalls sehr erfolgreich – im Turnier der WDSF Senior I Open Standard und belegten hier einen tollen 12. Platz (92 Paare).

Der weite Weg durch die Republik hat sich für unsere Paare also gelohnt. Wir gratulieren herzlich zu den erzielten Punkten und Platzierungen.

Anbei einige Impressionen..

Sommerfest im Garten Bühn

7. Juli 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

So geht Vereinsleben! Wie in jedem Jahr war sollte es auch 2019 nicht in Veranstaltungskalender fehlen: das Sommerfest unserer Breitensportler. Neben dem Tanzen und gemeinsamen Training eine willkommene Abwechslung im Trainingsplan. Gastgeber war die Familie Bühn welche alle Interessierten Breitensportler am 05.07. zum fröhlichen Beisammensein in den heimischen Garten einluden. Mehr als 30 Vereinsmitglieder aus Dresden, Laußnitz und Heidenau folgten der Einladung und verlebten bei angenehm sommerlichen Temperaturen einen heiteren Nachmittag und Abend mit viel Spaß, Witz und Unterhaltung. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte der Hausherr Jürgen Bühn indes mit flinken Fingern an der Grillzange höchstpersönlich. Urteil: so muss Wurst schmecken!

Einig waren sich alle Gäste schließlich in einem Punkt: sie freuen sich schon jetzt auf das nächste Beisammensein. Egal ob auf oder Abseits des Parketts.

Anbei einige Impressionen..

Kleine Tänzer ganz groß

7. Juli 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Am vergangenen Mittwoch schlugen viele Kinderherzen etwas höher. Der Verein hatte zur Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichen bzw. Vergabe der Tanzsternchen geladen. Zahlreiche Nachwuchstänzer und -tänzerinnen waren dem Aufruf gefolgt und hatten sich auf den Weg gemacht ihr Können unter Beweis zu stellen. Steve Hädicke leitete charmant durch den Nachmittag und das bunte Programm. Unter den strengen Augen des amtierenden Weltmeisters und Landessportwartes Erik Heyden – an diesem Tag in seiner Funktion als Wertungsrichter vor Ort – zeigte der tänzerische Nachwuchs was er bei den Trainerinnen Franziska Schöne und Jenny Müller gelernt hatte.
Der Tag war ein großer Erfolg. 15 „Tanzmäuse“ aus Dresden und Heidenau konnten das Tanzsternchen ergattern. 20 Anwärter und Anwärterinnen wurden zudem mit dem DTSA-Abzeichen in Bronze belohnt.

Wir gratulieren allen Nachwuchstänzern und -tänzerinnen ganz herzlich. Ein ausgesprochener Dank geht zudem an unsere Trainerinnen für die z.T. schweißtreibende Vorbereitung, sowie an alle an der Organisation und Durchführung beteiligte Vereinsmitglieder.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen