Du durchsuchst das Archiv für Artikel Archives | TSC Excelsior Dresden.

Fantasija – Träume werden wahr..

19. August 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

In diesem Jahr hat der TSC Excelsior Dresden Neues gewagt. Etwas, was es in dieser Form bisher noch nie gab: der TSC Excelsior Dresden hat sich – unter künstlerischer Leitung von Annika Röhl – auf die Bühne des Boulevardtheaters Dresden gewagt.

Zugegeben. Ich war – und damit war ich sicher nicht allen – ein wenig skeptisch ob dieses Format funktionieren würde. Heute kann ich sagen: und wie es funktioniert!

Viele Tänzer_innen unsere Vereins nehmen nicht in aller Regelmäßigkeit an Wettbewerben oder Turnieren teil. Manche sind zu jung, andere scheuen den Leistungsdruck und wieder andere Tanzen schlicht nicht um Punkte und Platzierungen zu sammeln, sondern einfach nur weil Sie Freude und Spaß an Musik und Bewegung haben. Dennoch wünschten sich viele Mitglieder eine Möglichkeit ihre im Training zum Teil hart erarbeiteten Fähigkeiten einmal einem breiten Publikum außerhalb des eigenen Vereinsheimes präsentieren zu können.
So entstand vor etwa 1,5 Jahren die Idee einer vereinseignen Matinee. Eine Matinee (so lehrt Wikipedia) ist eine künstlerische Veranstaltung, welche am Vormittag stattfindet oder beginnt. Entsprechend lud der Verein alle Interessierten (egal ob Eltern, Geschwister, Freunde, Bekannte oder Schlachtenbummler) am Vormittag des 18.08., um 10Uhr in das Boulevardtheater Dresden. Schön, das so viele der Einladung folgten. Denn als sich der Vorhang der Bühne am Vormittag hob blickte man von der Bühne in ein fast restlos ausverkauftes Auditorium.

Unter Annika’s Führung hatten die verschiedenen Gruppen und Altersklassen unseres Vereins ein buntes Bühnenprogramm einstudiert, welches nicht nur kreativ und leidenschaftlich sein sollte, sondern auch von einer enormen Kurzweiligkeit geprägt war. Die Geschichte „Fantasija – Traumreise durch die Gedanken“, durch welche Stargast und Bühnenprofi Martin Rieck die anwesenden Gäste als Erzähler leitete, handelte von den Gedanken und Träumen des jungen Schülers Ulrich. Und dieser junge Schüler hatte tatsächlich lebhafte Träume: Drachen, Meeresbewohner, wilde Tiere, Schattengestalten, Irrlichter und vieles mehr tummelte sich auf der Bühne. Selbst über einen Abstecher zu John Travolta’s Grease und zum König der Löwen durfte sich der geneigte Zuschauer freuen. Die unterschiedlichsten Genres und Musikstile verbanden sich gelungen zu einer famosen Gesamtkomposition und auch die Kleinsten betraten die Bühne ohne Scheu und absolvierten ihre Auftritte wahrlich meisterhaft. Die liebevollen Kostüme, die gelungene Musikauswahl, die hervorragende Lichttechnik und natürlich die grandiosen Leistungen der großen und kleinen Tänzer_innen ließen die Herzen der Besucher höher schlagen. Als nach fast 2h der Vorhang fiel brandete frenetischer Applaus durch das Theater. Als schließlich alle Tänzer_innen nochmals die Bühne betraten um sich ihr verdientes Lob abzuholen fand Ulrich Trodler schließlich die richtigen Worte und nach Standing Ovations für Annika versprach er vor allen Dingen eines: eine Fortsetzung.

Wir dürfen gespannt sein und freuen uns schon jetzt darauf, wenn es zukünftig wieder heißt: Excelsior on Stage.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an ALLE Mitwirkenden vor, auf und hinter der Bühne. Ohne Engagement, Fleiß, Disziplin und unendlich viel Leidenschaft hätte dieses Bühnenstück nicht stattfinden können.

Sommerfest im Garten Bühn

7. Juli 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

So geht Vereinsleben! Wie in jedem Jahr war sollte es auch 2019 nicht in Veranstaltungskalender fehlen: das Sommerfest unserer Breitensportler. Neben dem Tanzen und gemeinsamen Training eine willkommene Abwechslung im Trainingsplan. Gastgeber war die Familie Bühn welche alle Interessierten Breitensportler am 05.07. zum fröhlichen Beisammensein in den heimischen Garten einluden. Mehr als 30 Vereinsmitglieder aus Dresden, Laußnitz und Heidenau folgten der Einladung und verlebten bei angenehm sommerlichen Temperaturen einen heiteren Nachmittag und Abend mit viel Spaß, Witz und Unterhaltung. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte der Hausherr Jürgen Bühn indes mit flinken Fingern an der Grillzange höchstpersönlich. Urteil: so muss Wurst schmecken!

Einig waren sich alle Gäste schließlich in einem Punkt: sie freuen sich schon jetzt auf das nächste Beisammensein. Egal ob auf oder Abseits des Parketts.

Anbei einige Impressionen..

Kleine Tänzer ganz groß

7. Juli 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Am vergangenen Mittwoch schlugen viele Kinderherzen etwas höher. Der Verein hatte zur Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichen bzw. Vergabe der Tanzsternchen geladen. Zahlreiche Nachwuchstänzer und -tänzerinnen waren dem Aufruf gefolgt und hatten sich auf den Weg gemacht ihr Können unter Beweis zu stellen. Steve Hädicke leitete charmant durch den Nachmittag und das bunte Programm. Unter den strengen Augen des amtierenden Weltmeisters und Landessportwartes Erik Heyden – an diesem Tag in seiner Funktion als Wertungsrichter vor Ort – zeigte der tänzerische Nachwuchs was er bei den Trainerinnen Franziska Schöne und Jenny Müller gelernt hatte.
Der Tag war ein großer Erfolg. 15 „Tanzmäuse“ aus Dresden und Heidenau konnten das Tanzsternchen ergattern. 20 Anwärter und Anwärterinnen wurden zudem mit dem DTSA-Abzeichen in Bronze belohnt.

Wir gratulieren allen Nachwuchstänzern und -tänzerinnen ganz herzlich. Ein ausgesprochener Dank geht zudem an unsere Trainerinnen für die z.T. schweißtreibende Vorbereitung, sowie an alle an der Organisation und Durchführung beteiligte Vereinsmitglieder.

Ehrung durch den Oberbürgermeister

2. Juli 2019 in Artikel, Pressemitteilungen

Nicht nur der Landestanzsportverband Sachsen, der deutsche Tanzsportverband und wir als TSC Excelsior Dresden e.V. sind stolz auf die Leistung unserer Ausnahmeathleten Erik & Julia. Auch die Stadt Dresden und der amtierende Oberbürgermeister Dirk Hilbert ließ es sich nicht nehmen den beiden persönlich zu gratulieren. Am 02.07.2019 erfolgte die Ehrung im Rahmen der Verleihung des Sport- und Förderpreises der Stadt Dresden. Erik und Julia wurde die besondere Ehre zu Teil sich in das goldene Buch der Stadt Dresden eintragen zu dürfen.

Wir gratulieren außerordentlich zu dieser ganz besonderen Ehrung.

Landesjugendspiele 2019 Tanzsport

30. Juni 2019 in Artikel, Ergebnisse

Zu Beginn möchte ich als Erstes mit einem durchaus verbreiteten Gerücht aufräumen:
Nein, die Landesjugendspiele sind keine Veranstaltung des TSC Excelsior Dresden, die wir in unregelmäßiger Folge durchführen. Auch wenn wir in den letzten 4 Jahren insgesamt dreimal mitgewirkt haben.
Deshalb sind bei uns auch keine Ergebnisse zu finden, sondern hier.
Der Landessportbund Sachsen nimmt jedes Jahr im Winter und im Sommer eine erhebliche Summe an Fördermitteln des Freistaates Sachsen in die Hand, um in Zusammenarbeit mit den Landesfachverbänden diese Wettbewerbe für Jugendliche bis 18 Jahre auszurichten. Und abends eine gemeinsame Party für die Sportler aller Sparten zu organisieren.
Da viele Sportarten mit vielen Sportstätten mit möglichst kurzen Wegen unter einen Hut zu bringen sind, können die Landesjugendspiele nur in den Metropolen von Sachsen stattfinden. Demzufolge auch häufiger mal in Dresden, wie 2015, 2017 und 2019 geschehen. Der Landestanzsportverband Sachsen als zuständiger Fachverband benötigt dann vor Ort Helfer, die sich möglichst mit mehreren Tanzsparten der Sorten Standard & Latein, JMD/Showadance sowie HipHop/Streetdance ein bischen auskennen. Hier kommen wir ins Spiel, indem wir fachkundige Helfer stellen. Für Catering, Turnierleitung und Musik. Bei Rigo Plesse, der beim Saisonfinale JMD sein Debüt gegeben hatte, war die Tontechnik & Musik in besten Händen.

Wunsch und Konzept des Landessportbundes ist es, dass alle diesmal ca. 190 Sportler aller Tanzarten den Tag gemeinsam in der Halle verbringen. Beim gemeinsamen Einmarsch lernen sich alle Duos/Paare und Mannschaften kennen. Die Wettbewerbe sind geschachtelt, so dass sich alle gegenseitig zusehen und anfeuern können.
Naja, das mit dem gegenseitigen Anfeuern hat nicht immer geklappt.
Die gemeinsame Siegerehrung mit 190 Sportlern ist allerdings immer ein Highlight.
Jede Menge Urkunden sowie Gold-/Silber-/Bronzemedaillen wechseln den Besitzer. Weil durch die unterschiedlichen Alterskategorien am Ende ca. 90 % der Sportler tatsächlich nicht nur mit dem blauen Landesjugendspiele-T-Shirt nach Hause gefahren sind, sondern auch mit einer Medaille. Die besten Tänzer dürfen wie beim Eurovision Song Contest noch einmal ihren Lieblingstanz bzw. Choreo zeigen, während die anderen Tänzer hautnah am Rand daneben sitzen.
Die Mannschaft unidentified vom Geschwister-Scholl Gymnasium aus Löbau im Bereich HipHop holte sich wie vor zwei Jahren den Sieg und durfte als letzte Amtshandlung des Tages überhaupt ihre Choreo nochmals zeigen.
Die Formation Independance vom TSC Silberpfeil Pirna dominierte den Bereich JMD/Showdance. Nicht überraschend, weil das Team als einziges im DTV-Ligabetrieb aktiv war.
Im Bereich Standard/Latein holten Mira Klinger und Emma Petereit vom STK Impuls Leipzig 28 der 30 Einsen in allen 6 Tänzen. Und wünschten sich einen Jive als Siegertanz-Soloeinlage.

Wenn man auf unseren Verein schaut:
Im Bereich JMD/Showdance hätte NeustArt starten dürfen. Durch die Matinee des Vereins und die demnächst folgenden Solo/Duo-Wettbewerbe fiel das ins Wasser.
Auch Anthony & Johanna standen zunächst auf der Startliste. Sie konnten am Tag selbst jedoch nur fleißig Medaillen austeilen mit Dario Große, unserem Kleinsten.
Zur Erinnerung: Vor zwei Jahren an gleicher Stelle war Dario während der „Schicht“ mittags unter dem Turnierleitungstisch eingeschlafen und hatte damit für viel Erheiterung gesorgt.
Diesmal hat er durchgezogen, von der ersten Vorrunde bis zur letzten Siegerehrung.
Bei dieser bekamen im Bereich Standard/Latein unsere Jüngsten Niklas & Cäcilia sowie Raphael & Sally jeweils Silber- & Bronzemedaillen, welche sich beide Paare genau geteilt haben.

Nachbericht von der Lipsiade

30. Juni 2019 in Allgemein, Artikel, Ergebnisse

Auch wenn die Turniere der Lipsiade schon eine Woche zurückliegen lohnt es sich von den Ergebnissen des alljährlich in Leipzig stattfindenden Turniers zu berichten.

Am 22.Juni nahmen insgesamt 3 Paare unseres Verein an den Turnieren teil.

Max und Rosheen gingen in der JUG C Latein an den Start und erreichten dort einen guten 5. Platz. Nachdem Sie sich in dieser Klasse „warm getanzt“ hatten starteten Sie zudem noch in der HGR C. Hier ging es noch einen Platz weiter in Richtung Treppchen. Beide beendeten das Turnier auf dem 4. Platz.

Ebenfalls am Start waren Bruno und Kristin. In der Lateinsektion belegten diese den 6. Platz. Im Standard beendeten Sie das Turnier auf Rang 4.

Die größten Erfolge an diesem Tag errangen erneut unsere Jüngsten. Johanna und Anthony schafften es nicht nur in der Standardsektion auf den 2. Platz (womit Sie sich ihre erste Platzierung sicherten) sondern sammelten in der Lateinsektion zudem noch die Goldmedaille ein. Damit schafften Sie den Aufstieg in die KIN I/II C-Klasse. Johanna und Anthony sind damit das einzige Kinderpaar in Sachsen welches in dieser Klasse an den Start geht.

Wir gratulieren allen Paaren herzlich zu den Erfolgen

!

Die Berichterstattung geht weiter!

18. Juni 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Begeisterung! So lässt sich am besten ausdrücken was wohl viele Tänzer und Tänzerinnen heute verspürten als Sie die Sächsische Zeitung aufschlugen. Nach zahlreichen kleineren Artikeln in Folge der Deutschen Meisterschaft und der Landesmeisterschaft war es endlich soweit: die Sächsische Zeitung widmete unseren neuen Weltmeistern eine ausführliche Berichterstattung. Auf fast einer ganzen Seite durften Erik und Julia von ihrem Alltag als Leistungssportler berichten und erklären wie Sie Sport, Beruf, Hobby und Privates versuchen unter einen Hut zu bekommen. Wir freuen uns über den gelungenen Artikel und bedanken uns an dieser Stelle bei der Sportredaktion der SZ. Vielleicht gibt es ja schon bald mehr von unseren Weltmeistern zu berichten.

Keine SZ im Haus? Artikel verpasst? Kein Problem! Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr direkt zur Onlineversion. Viel Spaß beim Nachlesen!

Erik & Julia – Weltmeister zwischen sportlicher Leidenschaft und Berufsalltag

Wochenendbericht aus Berlin und Chéb

18. Juni 2019 in Artikel, Ergebnisse

Neben den Senioren war auch unser Nachwuchs am Wochende aktiv. Im Rahmen des SummerDanceFestival gingen drei Paare unseres Vereins an den Start. Neben Anthony Krotmann / Johanna Bühn und Annalena Roscher / Vincenz Lohse hatten sich auch Simon Parascandola und Gina Denise Friedrich auf den Weg in die deutsche Hauptstadt gemacht. Die jüngsten Starter unseres Vereins waren dabei zugleich die erfolgreichsten. Anthony und Johanna sicherten sich in der KIN I D mit einer überragenden Leistung die Goldmedaille. Angespornt von diesem Ergebnis gingen die Beiden mit viel Motivation in das Turnier der JUN I D. Auch hier schafften Sie mühelos den Sprung ins Finale und sicherten sich dort den 5. Platz. Simon und Gina starteten indes im Rahmen des Turniers der JUG B Standard. Mit einer guten Leistung konnten Sie die Zwischenrunde und dort den 9. Platz in dem Feld mit insgesamt 15 Startern sichern. Vincenz und Annalena schließlich wagten den Start in der WDSF Youth Open Latein. In dem hochklassigen Feld mit insgesamt 62 Paaren erreichten die Zwei Platz 52.

Strahlende Sieger – Anthony & Johanna gewinnen die KIN I D

Doch nicht nur in Berlin wurde getanzt. Auch im Nachbarland Tschechien, genauer in Chéb lud der örtliche Tanzsportverein zu seinem traditionellen Turnier. Mit Steve Hädicke und Antonia Adam sowie Max Buchtal und Rosheen Schenker war der TSC Excelsior Dresden auch hier mit 2 Paaren vertreten. Max und Rosheen zeigten im Feld der HGR C Latein eine gute Leistung. Leider konnten Sie die Wertungsrichter aber nicht gänzlich überzeugen. Am Ende belegten Sie den 5. Rang. Antonia und Steve starteten indes gegen die Konkurrenz der HGR A Standard. Hier konnten Sie sich einen 3. Platz und damit eine weitere Platzierung auf dem Weg in die S-Klasse sichern.

Wir gratulieren allen Paaren zu den erreichten Ergebnissen.

Senioren tanzen in den Tropen

18. Juni 2019 in Artikel, Ergebnisse

Am Wochenende haben die Senioren unseres Vereins Wolfgang und Beate, Andreas und Kriemhild, Mario und Katharina, Thomas und Elena sowie Frank und Sabine in Halle zum „Turnier in den Tropen“ um Punkte und Platzierungen gekämpft. Die Bezeichnung Tropen trifft es, da am Samstag Hallentemperaturen bis 35°C zu verzeichnen waren. Die Bedingungen waren demzufolge sehr „herausfordernd“.

Wolfgang und Beate sowie Mario und Katharina nutzen die Gelegenheit um nach etwas längerer Pause wieder Turnierluft zu schnuppern. Thomas und Elena haben mit dem 2. Platz bei den SEN II D Latein bei Ihrem ersten Turnier gleich die erste Platzierung ertanzt – Glückwunsch!

Gleichfalls etwas für den Aufstieg konnten Andreas und Kriemhild erreichen. Nachdem es am Samstag nur für den 5. Platz gereicht hatte warfen die beiden am Sonntag nochmals alles in die Waagschale. Belohnt wurden sie mit dem 3. Platz bei den Senioren III B Standard. Zwar handelte es sich um ein denkbar knappes, aber dennoch verdientes Ergebnis – auch hier Glückwunsch.

Frank und Sabine dachten sich: „Wenn schon tropisch, dann wird der Doppelstart am Samstag!“. In ihrem ersten A Turnier sah es mit Platz 5 bei den SEN II A Standard nicht schlecht aus. Leider konnten Sie das gute Ergebnis in „der Hitzeschlacht von Halle“ in der SEN III A nicht wiederholen. Am Ende belegten Sie dort Platz 8. Der letzte Quickstepp war bei diesen Bedingungen wahrlich „mörderisch“. Am Sonntag dann konnten Frank und Sabine das Ergebnis bei den SEN III A um einige Plätze verbessern. Schweißgebadet, aber überglücklich nahmen Sie am Ende des Turnierwochenendes die Urkunde für den 5. Platz in Empfang. Fazit: In allen 3 Turnieren Punkt(e) gesammelt.

Wir gratulieren allen Paaren zu den erzielten Ergebnissen.

Thomas und Elena freuen sich über den 2. Platz

Platz 3 für Andreas und Kriemhild

Frank und Sabine auf dem 5. Rang

Unsere Weltmeister im TV

12. Juni 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Nach der hervorragenden Leistung in Szombathey und dem Gewinn des Weltmeistertitels hatte – nach mehreren regionalen Zeitungen (Sächsische Zeitung, Wochenkurier, u.a.) – auch der mitteldeutsche Rundfunk sein Interesse über einen Beitrag angekündigt.  Nach den Dreharbeiten beim Training und in unserem Verein war es dann am Pfingstmontag, den 10.06.2019, soweit: der Beitrag mit Erik und Julia wurde um kurz nach 19Uhr im Sachsenspiegel ausgestrahlt.

Solltet ihr den Beitrag verpasst haben, dann keine Angst: unter folgendem Link kann der Clip in der MDR Mediathek abgerufen werden. Mit einem Klick auf das Bild geht es direkt zum Beitrag.

Viel Spaß beim Ansehen und hoffentlich bis bald im Verein!

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen