Du durchsuchst das Archiv für Juni 2019 | TSC Excelsior Dresden.

Die Berichterstattung geht weiter!

18. Juni 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Begeisterung! So lässt sich am besten ausdrücken was wohl viele Tänzer und Tänzerinnen heute verspürten als Sie die Sächsische Zeitung aufschlugen. Nach zahlreichen kleineren Artikeln in Folge der Deutschen Meisterschaft und der Landesmeisterschaft war es endlich soweit: die Sächsische Zeitung widmete unseren neuen Weltmeistern eine ausführliche Berichterstattung. Auf fast einer ganzen Seite durften Erik und Julia von ihrem Alltag als Leistungssportler berichten und erklären wie Sie Sport, Beruf, Hobby und Privates versuchen unter einen Hut zu bekommen. Wir freuen uns über den gelungenen Artikel und bedanken uns an dieser Stelle bei der Sportredaktion der SZ. Vielleicht gibt es ja schon bald mehr von unseren Weltmeistern zu berichten.

Keine SZ im Haus? Artikel verpasst? Kein Problem! Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr direkt zur Onlineversion. Viel Spaß beim Nachlesen!

Erik & Julia – Weltmeister zwischen sportlicher Leidenschaft und Berufsalltag

Wochenendbericht aus Berlin und Chéb

18. Juni 2019 in Artikel, Ergebnisse

Neben den Senioren war auch unser Nachwuchs am Wochende aktiv. Im Rahmen des SummerDanceFestival gingen drei Paare unseres Vereins an den Start. Neben Anthony Krotmann / Johanna Bühn und Annalena Roscher / Vincenz Lohse hatten sich auch Simon Parascandola und Gina Denise Friedrich auf den Weg in die deutsche Hauptstadt gemacht. Die jüngsten Starter unseres Vereins waren dabei zugleich die erfolgreichsten. Anthony und Johanna sicherten sich in der KIN I D mit einer überragenden Leistung die Goldmedaille. Angespornt von diesem Ergebnis gingen die Beiden mit viel Motivation in das Turnier der JUN I D. Auch hier schafften Sie mühelos den Sprung ins Finale und sicherten sich dort den 5. Platz. Simon und Gina starteten indes im Rahmen des Turniers der JUG B Standard. Mit einer guten Leistung konnten Sie die Zwischenrunde und dort den 9. Platz in dem Feld mit insgesamt 15 Startern sichern. Vincenz und Annalena schließlich wagten den Start in der WDSF Youth Open Latein. In dem hochklassigen Feld mit insgesamt 62 Paaren erreichten die Zwei Platz 52.

Strahlende Sieger – Anthony & Johanna gewinnen die KIN I D

Doch nicht nur in Berlin wurde getanzt. Auch im Nachbarland Tschechien, genauer in Chéb lud der örtliche Tanzsportverein zu seinem traditionellen Turnier. Mit Steve Hädicke und Antonia Adam sowie Max Buchtal und Rosheen Schenker war der TSC Excelsior Dresden auch hier mit 2 Paaren vertreten. Max und Rosheen zeigten im Feld der HGR C Latein eine gute Leistung. Leider konnten Sie die Wertungsrichter aber nicht gänzlich überzeugen. Am Ende belegten Sie den 5. Rang. Antonia und Steve starteten indes gegen die Konkurrenz der HGR A Standard. Hier konnten Sie sich einen 3. Platz und damit eine weitere Platzierung auf dem Weg in die S-Klasse sichern.

Wir gratulieren allen Paaren zu den erreichten Ergebnissen.

Senioren tanzen in den Tropen

18. Juni 2019 in Artikel, Ergebnisse

Am Wochenende haben die Senioren unseres Vereins Wolfgang und Beate, Andreas und Kriemhild, Mario und Katharina, Thomas und Elena sowie Frank und Sabine in Halle zum „Turnier in den Tropen“ um Punkte und Platzierungen gekämpft. Die Bezeichnung Tropen trifft es, da am Samstag Hallentemperaturen bis 35°C zu verzeichnen waren. Die Bedingungen waren demzufolge sehr „herausfordernd“.

Wolfgang und Beate sowie Mario und Katharina nutzen die Gelegenheit um nach etwas längerer Pause wieder Turnierluft zu schnuppern. Thomas und Elena haben mit dem 2. Platz bei den SEN II D Latein bei Ihrem ersten Turnier gleich die erste Platzierung ertanzt – Glückwunsch!

Gleichfalls etwas für den Aufstieg konnten Andreas und Kriemhild erreichen. Nachdem es am Samstag nur für den 5. Platz gereicht hatte warfen die beiden am Sonntag nochmals alles in die Waagschale. Belohnt wurden sie mit dem 3. Platz bei den Senioren III B Standard. Zwar handelte es sich um ein denkbar knappes, aber dennoch verdientes Ergebnis – auch hier Glückwunsch.

Frank und Sabine dachten sich: „Wenn schon tropisch, dann wird der Doppelstart am Samstag!“. In ihrem ersten A Turnier sah es mit Platz 5 bei den SEN II A Standard nicht schlecht aus. Leider konnten Sie das gute Ergebnis in „der Hitzeschlacht von Halle“ in der SEN III A nicht wiederholen. Am Ende belegten Sie dort Platz 8. Der letzte Quickstepp war bei diesen Bedingungen wahrlich „mörderisch“. Am Sonntag dann konnten Frank und Sabine das Ergebnis bei den SEN III A um einige Plätze verbessern. Schweißgebadet, aber überglücklich nahmen Sie am Ende des Turnierwochenendes die Urkunde für den 5. Platz in Empfang. Fazit: In allen 3 Turnieren Punkt(e) gesammelt.

Wir gratulieren allen Paaren zu den erzielten Ergebnissen.

Thomas und Elena freuen sich über den 2. Platz

Platz 3 für Andreas und Kriemhild

Frank und Sabine auf dem 5. Rang

Unsere Weltmeister im TV

12. Juni 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

Nach der hervorragenden Leistung in Szombathey und dem Gewinn des Weltmeistertitels hatte – nach mehreren regionalen Zeitungen (Sächsische Zeitung, Wochenkurier, u.a.) – auch der mitteldeutsche Rundfunk sein Interesse über einen Beitrag angekündigt.  Nach den Dreharbeiten beim Training und in unserem Verein war es dann am Pfingstmontag, den 10.06.2019, soweit: der Beitrag mit Erik und Julia wurde um kurz nach 19Uhr im Sachsenspiegel ausgestrahlt.

Solltet ihr den Beitrag verpasst haben, dann keine Angst: unter folgendem Link kann der Clip in der MDR Mediathek abgerufen werden. Mit einem Klick auf das Bild geht es direkt zum Beitrag.

Viel Spaß beim Ansehen und hoffentlich bis bald im Verein!

Ehrung für Julia & Erik durch den LTVS

11. Juni 2019 in Allgemein, Artikel, Pressemitteilungen

„Die Ehrennadel in Gold wird durch das Präsidium des LTVS verliehen für außerordentliche sportliche Erfolge oder außerordentliche Verdienste um den LTVS bzw. um den Amateurtanz-und Breitensport.“ so steht es in der Verleihungsordnung des Landestanzsportverbandes. Das die vorgenannten Kriterien von Erik und Julia eigentlich schon seit geraumer Zeit, spätestens aber seit dem 01.06.2019 mehr als erfüllt werden, dass bestreitet wohl niemand. Nun nutzte Präsident Mike Hartmann die Möglichkeit im Rahmen eines Treffens ehemaliger und aktueller Präsidiumsmitglieder um die neuen Weltmeister Erik und Julia die Ehrennadel in Gold zu verleihen. Beide freuten sich über die Auszeichnung und nahmen freudestrahlend die Ehrennadel und die zugehörige Urkunde in Empfang.

Wir gratulieren herzlich!

Landespräsident Mike Hartmann mit Julia und Erik

Auszeichnung und Urkunde inkl. einem edlen Tropfen

Der Zauber der Glückssocken: Weltmeister 10 Tänze & Aufstieg 2. Bundesliga JMD

4. Juni 2019 in Artikel, Ergebnisse

Zugegeben: Ich hatte meine knallroten Glückssocken am 01.06.2019 früh zu Hause liegen gelassen. Ausgerechnet an einem Tag, wo der Verein nicht nur beim Heimturnier in Dresden, sondern ganz besonders im ungarischen Szombathely bei der WM 10 Tänze Unmengen an Glück nötig hatte. Also bat ich meine Frau Ina, die Socken holen zu fahren. Ein Glück ist die Farbe der Socken für Turnierleiter nicht in der Turnier- & Sportordnung vorgeschrieben.

Ratlosigkeit überkam mich, als mich die Instanz-Ehrenkapitänin Mandy herzlich begrüßte und fragte: Na Uli, haste Deinen Bericht schon gelesen?
Hmm, das Turnier hatte doch noch gar nicht angefangen. Ich habe doch noch gar keinen Bericht geschrieben? Aber gut, die Turniersoftware hatte mir zu dem Zeitpunkt auch gerade eine automatische Erinnerungsmail geschrieben, dass wir doch kürzlich ein JMD-Turnier hatten und ich mal die Daten in die elektronische Sportverwaltung hochladen könnte.

Nach diesen Momenten meiner totalen Verwirrung kamen die Momente meiner Tränen: Ich hatte den besagten (Vor-)Bericht der Tänzer gelesen. Ich habe Menschen eine Freude machen können, die mir ganz viel Freude gemacht haben. Die Mannschaft wird auch für mich tanzen und eine wirklich irre schöne JMD-Saison in wenigen Minuten zu Ende gehen. Die den Tänzern besonders bei InsTanz wohl ein Leben lang im Gedächtnis bleiben wird.

Obwohl wir uns diesmal bei der Werbung für unser Heimturnier nicht mit Ruhm bekleckert hatten, kamen so viele Zuschauer wie noch nie. Die Sporthalle Bürgerwiese war fast ausverkauft. Die Devise des Tages lautete: Das Ergebnis ist zweitrangig, es sind die Abschiedsvorstellungen von zwei wirklich großartigen Choreografien für unsere Fans zu Hause. Eine solche Stimmung, insbesondere in der Regionalliga, habe ich bei einem JMD-Turnier noch nicht live erlebt. Die Tänzer hatten ihr Ziel erreicht – das Publikum.
NeustArt hat zwei Turniere sehr nah am Gewinnen abgeschlossen. Beim Heimturnier fehlte einfach das Glück, um den 2. Platz zu ertanzen.
InsTanz hat insgesamt 15 der 20 Einsen ertanzt. So viele wie noch nie in einer Saison. Als Aufsteiger. Bevor ich mich an die Regionalliga gewöhnen konnte, ist diese schon wieder Geschichte. Die 2. Bundesliga wartet. Ein bisschen verrückt ist das schon.

Das Glück meiner roten Socken kam beim JMD-Heimturnier vor allem einer Tänzerin zu Gute: Yasmin Kartes
Welche erst als Tänzerin mit den Studio Dancers das Turnier der Regionalliga gewinnen konnte. Um danach als Trainerin mit Aquila in der Jugendlandesliga nochmals zu gewinnen und aufzusteigen.
Der verdiente Sieg der Studio Dancer ist ein schöner Schlusspunkt unter diese Regionalliga-Saison. Die Topfavoriten dieser Liga hatten im großen Finale den perfekten Losplatz und das richtige Momentum auf ihrer Seite.

Schade war tatsächlich, dass diese beiden Turniere in Dresden und Szombathely auf ein Wochenende fallen mussten. Dieser Ort in Ungarn wäre eine Chance gewesen, mit Excelsior-Mannschaftsstärke Erik & Julia zum Titel zu begleiten.
Das Vereinsglück des Tages hatten wir beim JMD-Heimturnier nicht angetastet und damit für Erik & Julia komplett „übrig gelassen“. Bei der Aufstiegs- und Saisonabschlussfeier im Steyer-Stadion hielt uns Steve immer auf dem Laufenden. Nach 22 Uhr kam die wunderbare Nachricht: Weltmeister

Perfekter konnte der Tag aus Sicht des Vereins und seiner Tänzer nicht laufen. Und der spontane Siegersprung von Julia auf Erik ist vielleicht eine gute Inspiration für die kommende JMD-Saison in der 2. Bundesliga.

Foto: privat

Auf dem Olymp

2. Juni 2019 in Allgemein, Artikel, Ergebnisse, Pressemitteilungen

Es ist vollbracht! Nach unendlich vielen Trainingsstunden, zahllosen Siegen, einem unvorstellbar disziplinierten Trainingsprogramm, nach unsagbar vielen Entbehrungen, nach Blut, Schweiß und Tränen, dafür aber mit Liebe, Ehrgeiz und unbändiger Leidenschaft haben sie es endlich geschafft, den Olymp zu erklimmen.

An diesem Wochenende haben Julia und Erik den vorläufigen (!) Höhepunkt ihrer tanzsportlichen Karriere erreicht. In Szombathely, Ungarn, gelang es ihnen, sich erfolgreich gegen die internationale Konkurrenz durchzusetzen und die Krone in der Königsdisziplin des Tanzsportes über 10 Tänze zu erobern. 

Seit dem 01.06.2019 sind Erik und Julia WELTMEISTER über 10 Tänze. 

Wir gratulieren im Namen des gesamten Vereins herzlich zu diesem grandiosem Erfolg! Danke, dass wir euch auf dieser Reise begleiten durften. Danke, dass ihr Vorbild und Teil unseres Vereins seid. Wir sind unendlich stolz auf euch!

Sie haben es geschafft – Weltmeister 10 Tänze

Souverän im Standard

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen