Landesmeisterschaften Standard – Kinder bis Hauptgruppe, und mehr

25. September 2018 in Allgemein

Am vergangenen Wochenende richteteten wir wieder eine Landesmeisterschaft aus. Nachdem wir 2010/13/15 die Standardmeisterschaften in Hartha durchgeführt haben und von 2014-17 die Lateinmeisterschaften in Kooperation mit der Tanzschule LaViva in Nossen, haben wir dieses mal beides kombiniert. Dazu kam auch noch ein neuer Austragungsort, das Schützenhaus in Lommatzsch.

Los ging es am Samstag mit den Turnieren der Hauptgruppe I&II. Als erstes an den Start gingen Max Dressler und Sabine Scheibe in der Hauptgruppe D (7 Paare). Hier konnten sich die beiden mit 2:1 gewonnen Tänzen gegenüber den Konkurrenten aus Leipzig durchsetzen und holten sich den Sieg in diesem Turnier und damit auch den ersten Landesmeistertitel für das Team Excelsior. Sie nahmen auch gleich noch das Recht auf denn Sonderaufstieg wahr und werden in Zukunft in der C Klasse an den Start gehen.

TSC Excelsior Dresden e.V.'s portrait.

Als nächstes war das Turnier der Hauptgruppe C (9 Paare) an der Reihe. Auch hier waren die Erwartungen hoch, ob eine Titelverteidigung mit neuer Partnerin gelingt. Aber Sebastian Markowski und Marah Vogl entäuschten nicht. Souverän setzen sie sich mit allen gewonnen Tänzen durch und gewannen das Turnier sowie den zweiten Landesmeistertitel für uns. Ebenso wie ihre Vereinskameraden nutzten auch sie die Möglichkeit des Sonderaufstieges in die B Klasse, welche sie auch gleich mittanzten.

TSC Excelsior Dresden e.V.'s portrait.

Damit bestand das Starterfeld in der B Klasse (8 Paare) zur Hälfte aus Excelsiorpaaren. Leider reichte es für Sebastian und Marah noch nicht ganz für das Finale (Anschlussplatz 7), aber die übrigen 3 Paare zogen dort ein und stellten somit auch die Hälfte des Finalfeldes. Simon Parascandola & Gina Denise Friedrich kamen im Warmup für die Jugendklasse am nächsten Tag auf den 6. Platz. Hart umkämpft waren die Plätze 5 bis 3. Hier setzte sich Team Excelsior durch und Steve Hädicke und Stefanie Lasch ertanzten sich den 4. Platz hinter Theo Skoda und Anna Lauterbach, welche sich die Bronzemedaille sicherten. Auch diese beiden nutzen die Möglichkeit des Sonderaufstieges in die A Klasse.

Am Abend dann wechselte die Turnierleitung von Tom Henschel zu Uli Trodler, welcher in seiner souveränen Art die Turniere der A und S Klassen Rahmen des Galaballes der Tanzschule LaViva moderierte. Unter anderem gab es hier das Turnier der Hauptgruppe II A (5 Paare, davon 3 sächsische). Hier holten sich Daniel Sieber und Camilla Kroggel bei ihrem ersten Standardturnier den 3. Platz vor Eric und Lissy Tille auf Platz 4. In der sächsischen Landesmeisterwertung ergab dies die Silber- und Bronzemedaille.

TSC Excelsior Dresden e.V.'s portrait.

Parallel zu den Landesmeisterschaften fanden in Leipzig die Landesseniorensportspiele statt. Hier verpassten Frank und Sabine Löwe mit nur einer Platzziffer Abstand knapp das Treppchen und kamen auf Platz 4 in der Senioren III B Standard (11 Paare). Genau den selben Platz ertanzten sich die beiden schon am Wochenende zuvor zweimal beim Pankepokal in Berlin und zwar ebenfalls in der Senioren III B (8 Paare) und der jüngeren Startklasse der Senioren II B (6 Paare).

Am Sonntag eröffnete unsere jüngstes Paar das Turniergeschehen. Anthony Krotmann  und Johanna Bühn holten sich den 4. Platz (und sächsische Bronzemedaille) in der Kinder D (5 Paare) sowie den 5. Platz in der höheren Altersklasse der Junioren I D (6 Paare).

TSC Excelsior Dresden e.V.'s portrait.

Den Abschluss der Landesmeisterschaften bildeten die Turniere der Jugend. In der B Klasse (6 Paare) kamen Simon und Gina auf den 4. Platz und ertanzten sich damit ebenfalls die sächsische Bronzemedaille. Den hart umkämpften Sieg und damit den dritten Landesmeistertitel des Wochenendes holten sich Moritz Büttner  und Emily Matthies und stiegen somit regulär in die A Klasse auf.

Hier nutzten sie auch so gleich die Chance mitzutanzen (6 Paare) und ertanzten sich den 5. Platz und die Startberechtigung für die Deutschen Meisterschaften in 2 Wochen in Stuttgart.

Die Bilanz des Wochenendes sind somit 3 Gold-, eine Silber- und 4 Bronzemedaillen für unseren Verein 🥇🥇🥈🥉🥉🥉🥉🎉.

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Leistungen, Ergebnissen und Aufstiegen an diesem Wochenendes und bedanken uns als Ausrichter bei allen Paaren und Gästen sowie bei allen freiwilligen Helfern .😊🎉

 

Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

Der Kommentarbereich ist geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind zugelassen.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen