Du durchsuchst das Archiv für Mai 2016 | TSC Excelsior Dresden.

InsTanz in Jena – 3. Tanz auf das Treppchen

22. Mai 2016 in Allgemein

Rückblick:
16.04.2016 Saalfeld, 3.Platz Quersumme 18, auf dem Rückweg von Saalfeld nach Dresden ist die Stimmung im Zug feierlich ausgelassen: „Ole“.
21.05.2016 Jena, 3.Platz Quersumme 18, auf dem Rückweg von Jena nach Dresden ist die Stimmung im Zug ruhig gestellt: „Oje“.
Obwohl der gewonnene Pokal in Jena schöner ist.
Der Abstand zu Vis a Vis in Jena viel enger war.
Die Leistung und InsTanz perfekter und routinierter war und sogar Annika überzeugte :-).
Fazit:
So schnell schleicht sich der Geist des Erfolgs in die Köpfe und hemmt das „Feier-Gen.“
Die Leistung von InsTanz war definitiv feierwürdig. Als Beispiel unser Joker Natalie: Drei Tage vorher durfte Sie die Partie der verletzten Daria übernehmen und hat vorn in der ersten Reihe ohne „Abguck-Chance“ bravourös getanzt.
Auch hat InsTanz neben Justify als einzige Mannschaft von jedem Wettkampf einen Pokal mit nach Hause gebracht.

Eines bleibt festzuhalten: InsTanz spricht hervorragend auf die motivierende Wirkung eines eigenen Fanblocks an.
Spuren eines solchen Fanblocks waren im Jena leider nur im Finale vorhanden: Die Mädels der befreundeten Formation „Fuse“ aus Jena gerieten bei der besten Choreografie-Stelle in Verzückung. (siehe Bild 3, Synchron-„Handwechsel“ von links nach rechts)
Dementsprechend machte Annika in Ihrer gewohnt kämpferischen Art nach dem Turnier eine Ansage an Ihre Eleven: „In drei Wochen möchte ich alle Eure Freunde hier sehen.“
Ein Excelsior-Fan-Zug wird früh am 11.06.2016 nach Jena und zurück fahren. InsTanz hat unsere Unterstützung verdient.

Für die Spannung ist das Ergebnis gut. Dance Art muss seine Aufstiegshoffnungen begraben, Justify hat den Matchball genutzt.
Wir sind gespannt, was die Wertungsrichter aus den Auftritten von Vis a Vis und InsTanz am 11.06.2015 an gleicher Stelle machen.

Meisterschaften der Kombination

2. Mai 2016 in Allgemein, Artikel

DM_Kombi_JUN_klein
Wieder einmal ist die wichtigste Zeit der Kombinierer vorüber. Letzte Woche trafen sich die BESTEN Paare Deutschlands über 10 Tänze im Juniorenbereich. Darunter Bruno & Kassandra sowie Moritz & Cynthia. Beide Paare gehören der höchsten Leistungsklasse ihres Alters an. Denn keines dieser Paare darf älter als 15 Jahre sein. Insgesamt war die Veranstaltung von hervorragendem Tanzen auf höchstem Niveau geprägt.

In Bad Aiblingen versammelten sich 35 Paare, welche um den Sieg tanzten. Trotz einer guten tänzerischen Leistung, reichte es für Bruno & Kassandra nicht in die Runde der besten 24 Paare. Aber beiden bleibt das Privileg, kommendes Jahr nochmals in diesem Feld angreifen zu dürfen, da es ihr ersten Jahr in dieser Startgruppe ist!

Moritz & Cynthia schafften souverän den Einzug unter die Besten 24. Mit sehr ausgewogenem Tanzen und einer insgesamt sehr harmonischen Darbietung errangen beide letztlich den 18. Platz und konnten einige ihrer Konkurrenten hinter sich verweisen.

Wir sind stolz auf unsere Junioren, kämpft weiter so um eure Ziele und findet viele Nachahmer!!!

Auch für unser Hauptgruppenpaar Erik & Julia hieß es auf nach Kamen zur Deutschen Meisterschaft Kombination. Als Alteingesessene schafften sie es mit der starken Konkurrenz der anwesenden Paare und der hohen Qualität des Tanzens mitzuhalten und errangen einen zufriedenen 14. Platz.

Zur Werkzeugleiste springen