Du durchsuchst das Archiv für Juni 2015 | TSC Excelsior Dresden.

Jubiläum zum Zweiten: 15 Jahre Excelsior in der Flohkiste Heidenau

30. Juni 2015 in Artikel

Kurz nach dem großen Geburtstag unseres Tanzsportvereins konnte ein weiteres kleines Jubiläum gefeiert werden. Seit nunmehr 15 Jahren arbeitet der TSC Excelsior Dresden mit der Kita „Flohkiste“ in Heidenau in Sachen frühkindlicher Erziehung im Bereich Tanzen zusammen.
Und das sind, wie unser Vorsitzender während der Veranstaltung treffend feststellte, mittlerweile 25% vom Bestehen des Vereins.

Für dieses Ereignis konnten wir den Sonnenhof in Heidenau als Veranstaltungsort gewinnen. Der Veranstaltungsraum war am Mittwoch den 17.06.2015 um 16:00 Uhr gut gefüllt. Viele Eltern, aber auch Anwohner des Sonnenhofs hatten sich eingefunden um das kulturelle Programm zu genießen.

Uli Trodler, unser Vorsitzender, übernahm die Leitung durch das Programm und sorgte mit viel Wissenswertem rund um den Verein und den Tanzsport für Kurzweile für die Gäste und Verschnaufpausen für die Tänzer.

Franziska Stolzenbach und Edward Rupp, unsere Übungsleiter, ließen unsere kleinen Tanzmäuse ihre erlernten Tänze dem Publikum vorführen. Der Schäfchentanz und der Flugzeugtanz unserer Mäuse zeigten den Einstieg in die Welt des Tanzens, da hier bereits Rhythmik und Taktgefühl gefragt sind.
Den Gästen wurden aber nicht nur Kindertänze geboten. Als nächstes Highlight haben unser Junioren I Paar Bruno Skoda & Kassandra Große  den Gästen Standardtänze präsentiert, wovon auch unsere Tanzmäuse sichtlich beeindruckt waren. Ja, das kann man mit viel Training erreichen. Aber auch die Jüngsten wollten zeigen, dass sie auch bereits die ersten Schritte in Richtung Paartanz gelernt haben, und zeigten eine Polka.

Zwischendurch fand sich Zeit für einige Ehrungen und Danksagungen.  Neben Frau Ute-Dagmar Illinger, die für Ihr langjähriges Engagement eine Auszeichnung erhielt, wurden auch die Leistungen der beiden aktuellen Trainer anerkannt, die jede Woche mit den Kleinsten üben. Damit war das Programm aber noch längst nicht beendet.

Weiter ging es in den lateinamerikanischen Bereich. Den Einstieg bildeten wieder unsere Tanzmäuse, die zunächst einen Blues und anschließend eine Kreissamba. Anschließend zeigten das Jugendpaar Jan Hubalek & Alona Chesnok wie diese Samba als Paartanz aussieht. Die beiden zeigten auch noch andere Lateintänze und das Publikum war so begeistert, dass es sogar noch eine Zugabe erhielt und fleißig beim Jive mitklatschte.

Den letzten Part der gelungenen Veranstaltung gestalteten nochmals unsere Tanzmäuse. Sie zeigten ihre gelernte Choreographie für das große Jubiläum des Tanzsportsvereins. Der Kerzentanz zeigte viel Emotion und zum Schluss zeigte sich, wenngleich nicht perfekt ein Bild auf dem Tanzboden. Es sollte die Null zur 60, dem Geburtstag des TSC, darstellen. Zu guter Letzt war auch das Publikum aufgefordert mitzumachen. Der Tanz forderte die Koordination der Beteiligten heraus, bildete jedoch mit viel Beifall einen krönenden Abschluss der Veranstaltung.

Nachdem die Kinder ihre Auftritte beendet hatten, war es an der Zeit für die letzten Auszeichnungen. Uli betonte nochmals die gute Zusammenarbeit mit der Kita Flohkiste und die kürzlich erhaltene Auszeichnung des Deutschen Tanzsportverbandes: Tanzsportbetonter Kindergarten – Kindergartenbetonter Verein.
Die Tanzmäuse erhielten danach Ihren Orden, den sie sich sichtlich stolz anstecken ließen.

Auf viele weitere Jahre und vielleicht beginnt auch mal zukünftiger Weltmeister seine Tanzkarriere bei den Tanzmäusen.

Autor: Marek Illinger

IMG_2092IMG_206120150621_225537IMG_2023IMG_2042 IMG_2075 IMG_2032

Jubiläum zum Ersten: 60 Jahr Excelsior Dresden

15. Juni 2015 in Artikel

Der älteste Dresdner Tanzclub feiert sein Jubiläum – 60 Jahre TSC Excelsior Dresden. Intensive Vorbereitungen liefen bereits seit Anfang diesen Jahres, damit der Jubiläumsball im Ball – und Brauhaus Watzke zu einem besonderen Ereignis wird. Und wie es das wurde! Der TSC zeigte 5 Stunden lang, was in ihm steckt. Das Reportoire ging weit über Standard und Lateinamerikanische Tänze hinaus und beinhaltete das gesamte Spektrum des heutigen Tanzsports.

Eröffnet wurde der Jubiläumsball durch die Kleinsten im Verein. 60 Kinder formten mit ihrer Choreografie eine leuchtende 60. Anschließend verzückten weitere Tanzmäuse das Publikum mit ihrer Polkaformation. Ein besonderer Auftakt, welcher deutlich machte, wo eines der größten Aufmerksamkeiten des Vereins liegt. Denn bereits 2-jährige waren dabei.

In abwechslungsreicher Art- und Weise führten ab diesem Zeitpunkt Camilla Kroggel und der Landestanzsportpräsident Dietrich Rupp durch den Abend und eröffneten die erste Publikumsrunde, welche immer wieder zwischen den Showauftritten folgten.

Die Zukunft in einem Verein liegt immer bei den Jüngsten, getragen wird er aber vor allem durch die Älteren. Tanzen verbindet. Und dies zeigte der Generationstanz in fabelhafter Weise. Ein Gesamtwerk der weiblichen Vereinstrainer schaffte es, Jung und Alt auf eine Reise durch die Jahrzehnte mitzunehmen und sogar unser bekannstestes Clubehepaar einen wunderschönen Langsamen Walzer zu entlocken.

Davon angesteckt, war spätestens nach dieser Showeinlage das Tanzparkett durch die  Gäste komplett gefüllt. Für die passende Livemusik sorgte die Glücksklee-Band mit ihrer perfekt abgestimmten Songauswahl.

Aus der Juniorenturnierabteilung folgte der nächste Showact. Turniertänze, welche stilvoll zu einem Ganzen verbunden waren. Tolle Idee und mal was anderes!

Doch auch lernen sollte das Publikum etwas. So philosophierte Herr Dr. med. Barth mit dem Moderator über die Vorzüge des Tanzsports, bevor beide selbst als Tänzer auf das Parkett mussten. Thematisch ging es zu einem Ausflug nach Nordamerika. Country und Udo Jürgens “Ich war noch niemals in New York” wurden in nahezu perfekter Formationsausrichtung und passendem Outfit zum Besten gegeben. Kann man nur sagen: warum sieht man die Breitis so selten auf Schautanzen?

Nicht ganz so weit entfernt, aber immerhin aus Bayern reiste unser Geschwisterpaar an, um ihre Standardtänze in ihrer klassischen Form darzubieten. Schön, klassich und in gewohnt mitreisender Stimmung.

Nachdem sich das Publikum wieder zu den Glückskleeklängen austoben durfte, ging die Reise weiter in die 20er Jahre. Es folgten ein Barhocker, eine sich darauf stilvoll windende Burlesque-Tänzerin, viel Haut und heiße Rhythmen verbunden durch viel Emotionen! Die Hauptgruppentänzer aus dem Bereich Turniertanz und Modern Dance haben gemeinsam Standard-und lateinamerikanische Tänze, aber auch Contemporary Dance und einer Burlesque-Einlage zu einem Medley verbunden, welches so noch niemand in dem wunderschönen geschmückten Ballsaal jemals gesehen hat. Einfach nur toll!

Dies ebnete den Übergang zu einer weiteren jungen Tanzart im TSC: Jazz- und Modern Dance. Die Formation InsTanz zeigte ihre erste gemeinsame Choreografie. Da hielten einige Besucher den Atem an, als Körper gezielt durch die Luft flogen und sicher wieder landeten. Auf eine erfolgreiche Zukunft!

Im Anschluss ließen es sich die Sonderklassentänzer nicht nehmen, für diesen Anlass eigene Küren einzustudieren. Mission Impossible machte den Anfang. Spätestens zu diesem Zeitpunkt kannte der Saal kein Halten mehr. Mit ruhigeren Klängen ging es weiter in die Bewegungswelt des Wasser. Faces of Water spannte das Publikum mit weichen Bewegungen und lies auch hier die Welle mit tosendem Applaus ausklingen, bevor ein Südländer versuchte seine Frau meisterlich zu retten. Don Juan bekommt sie alle!

Es wird keiner widersprechen, wenn ich an dieser Stelle bereits behaupte, dass es solch eine geballte tänzerische Vielfalt in Dresden höchstwahrscheinlich noch nicht gegeben hat.

Doch es sollte noch nicht genug sein. Die Sonderklassentänzer hatten vor nichts anderem so viel Bammel wie der noch folgender Choreo. Ursprünglich zum 50. Geburtstag durch den Weltmeister choreografiert und nach 10 Jahren noch einmal einstudiert. Aber es lief alles glatt und so bildete die Happy Birthday Formation aus Standardtänzen den letzten tänzerischen Höhepunkt einer berauschenden Ballnacht, in der nur noch die fallenden Luftballons einen besseren Abschluss bilden konnten.

Bravo! Happy Birthday!

5N7B0700 [HDTV (1080)] 5N7B0931 [HDTV (1080)]5N7B0931 [HDTV (1080)] 5N7B0715 [HDTV (1080)]5N7B0888 [HDTV (1080)] 5N7B1030 [HDTV (1080)] 5N7B1441 [HDTV (1080)]

5N7B1221 [HDTV (1080)] 5N7B0779 [HDTV (1080)] 5N7B1111 [HDTV (1080)] 5N7B1161 [HDTV (1080)] 5N7B1323 [HDTV (1080)] 5N7B1350 [HDTV (1080)] 5N7B0980 [HDTV (1080)] 5N7B0798 [HDTV (1080)]5N7B0971 [HDTV (1080)] 5N7B1376 [HDTV (1080)]

Ein meisterlicher Neustart auf dem Tanzparkett

2. Juni 2015 in Allgemein

WP_20150602_10_05_40_ProHeute in der SZ zum Lesen. Am Samstag ist unser Jubiläumsball und es gibt noch 15 Restkarten!

Zur Werkzeugleiste springen