Du durchsuchst das Archiv für März 2015 | TSC Excelsior Dresden.

Lang und erfolgreich zum Zweiten…

29. März 2015 in Artikel, Ergebnisse

Landesmeister der Hauptgruppe A/S: Erik Heyden & Julia Luckow

Landesmeister der Hauptgruppe A/S:
Erik Heyden & Julia Luckow
Foto: Rebecca Schöne

Die Muldentalhalle in Grimma bot die ideale Kulisse für die diesjährige Kombi-Gebietsmeisterschaft Ost am 28. März 2015. Die Allrounder aus Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen nutzen die Gelegenheit, um ihr Talent über 10 Tänze zur Schau zu stellen und sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Moritz Büttner/Cynthia Gardellini sicherten sich den 3. Platz in der sächsischen Landeswertung der Junioren II B. Hut ab, dass Moritz trotz Erkrankung hervorragend durchgehalten hat.
Als einziges C-Paar stellten sich Bruno Skoda/Kassandra Große diesem Turnier. Sie haben sich inmitten der B-Paare gut geschlagen und erreichten in der Landeswertung den 6. Platz.

Bei den „Großen“ in der Hauptgruppe A/S setzten sich unsere neuen Kombi-Landesmeister Erik Heyden/Julia Luckow vor ihren Clubkameraden und neuen Vizelandesmeistern Edward Rupp/Victoria Rupp durch.

Erik durfte an diesem Turniertag seine Multitasking-Fähigkeiten unter Beweis stellen: Als Beauftragter für Lehre des LTVS war er für die Organisation der Wertungsrichter-A-Prüfung zuständig, die parallel zu „seiner“ Gebietsmeisterschaft stattfand, um abends noch an einem Einladungsturnier teilzunehmen. Wenn das kein Einsatz ist 😀

Aber nicht nur in Grimma wurde getanzt.
Auch beim „Frühlingsturnier“ des Tanzsportzentrums Dresden und bei der nunmehr schon traditionsreichen Veranstaltung „Pirna tanzt“, das vom TSC Silberpfeil Pirna ausgerichtet wird und mit hohen Preisgeldern für die Sieger und Platzierten dotiert ist, gab es für unsere Paare Grund zur Freude:

Beim TSZ belegten Georg Langer/Wiebke Weiland in der HGR C Standard den 1., in Latein den 3. Platz.
Ebenso erfolgreich ertanzten sich Edward Rupp/Victoria Rupp am Abend in Pirna den 1. Platz in der HGR A Latein und in Standard den 3. Platz.
Eric Tille/Lissy Stelzner belegten in der HGR B Standard den 2. Platz. (Wenn die Kondition stimmt, dann ist da auch ein erster Platz drin.)

Bruno Skoda/Kassandra Große konnten sich am Sonntag beim TSZ in der JUN I C und JUN II C Latein jeweils über den 3. Platz freuen.

Und es wurde nicht nur erfolgreich getanzt, sondern auch erfolgreich geprüft:
Jenny Singh-Müller hat nun ihre Trainer-C-Lizenz in der Tasche und Jonatan Rodriguez Perez darf künftig A-Klassen werten.

Herzlichen Glückwunsch zu allen Erfolgen des Wochenendes!

Eine Ehrung vom Deutschen Tanzsportverband

28. März 2015 in Pressemitteilungen

Ehrung-DTV

Heidenauer Journal, 28.03.2015

Der TSC Excelsior Dresden, der unsere Tanzmäuse nunmehr 15 Jahre aktiv tänzerisch betreut, bewarb sich im Oktober 2014 für eines von vier Prädikaten „Tanzbetonter Kindergarten“ und „Kindergartenbetonter Verein“, die vom Deutschen Tanzsportverband für 2 Jahre verliehen werden.

Ende Februar erreichte unsere Kita ein großer Briefumschlag aus Frankfurt am Main.

Der Inhalt: eine Urkunde mit Anschreiben. Wir freuen uns riesig über diese Ehrung Prädikat „Tanzbetonter Kindergarten“ und hoffen auf weitere gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem TSC Excelsior und vor allem unseren Tanzmäusen viel Spaß beim Trainieren jeden Mittwoch in unserem Turnraum.

Ute- Dagmar Illinger
Erzieherin in der Kita Flohkiste

Ein langes und erfolgreiches Turnierwochenende geht zu Ende! 21./22.03.

22. März 2015 in Artikel, Ergebnisse

Zunächst fanden am 21.03.2015 die Deutsche Meisterschaft der HGR S Latein statt. Zwei  Paare begaben sich auf den Weg nach Mühlheim an der Ruhr. Mit wenig Erwartung ging man heran, da dieses Feld mit Paaren wie Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska,  Pavel Pasechnik/Marta Arndt oder Timur Imametdinov/Nina Bezzubova oder vielen Weiteren ein enormes Leistungspotential erwarten lies.

Leider war für Phil und Annika nach der Vorrunde Schluss. Bemerkenswert jedoch, dass die Beiden sich bereits nach ihrem ersten gemeinsamen Turnier sich dieser Konkurrenz gestellt haben. Hut ab für den Mut, die gute Leistung und weiter so!Ihre Vereinskameraden Erik und Julia konnten sich in die Runde der Top 48 vorarbeiten und errangen letztlich einen hervorragenden 39.-41. Platz und konnten damit die Deutschlandpokalsieger (HGR II) von 2014 hinter sich lassen.

Nicht nur auf nationaler Ebene ging es heiß her, auch bei den sächsischen Landesmeisterschaften der Senioren II bzw. dem sächsischen Seniorenwochenende in Radebeul war der Excelsior sehr erfolgreich. Die Neuzusammenstellung Alex und Annett holten bei ihrem Debüt in der Senioren I A Klasse auf Anhieb gegen äußerst starke Konkurrenz den Sieg nach Hause. Denn die Siegesserie eines Paares aus Halle von 18 Siegen in Folge war damit beendet.
Olaf und Heike verfehlten die Medaillenränge nur knapp und ertanzten sich Platz 4. Leider hatten die Beiden dabei offenbar zu viele Körner gelassen, denn bei der Landesmeisterschaft in der II A 30 Minuten später lief es leider gar nicht nach Plan. Am Sonntag rehabilitierten sich die beiden mit Bronze in I A und II A und hatten nur den Landesmeister vor sich …
Als Sieger der Senioren I A tanzten Alex und Annett  in der S-Klasse mit und konnten ihren Vereinskameraden Pia und Lars sogar ein paar Einsen streitig machen. Tolles Excelsiordoppel der beiden Paare!
Am 22.3. bekamen es Alex und Annett mit dem tschechischen Vizemeister Senioren II zu tun, der gemäß Klasseneinteilung noch A-Klasse starten darf.
Ergebnis: Silber für Alex und Annett mit leichtem Goldanteil gegen ein Paar, was dort am Ende auch in der S-Klasse alles in Grund und Boden getanzt hat.

Auch in der Senioren III B Klasse können wir stolz auf unsere Paare sein. Mit dabei Schückels. Sie ertanzten sich Samstag die Bronzemedaille und damit eine ersehnte Platzierung. Dafür gab es glatt Freudentränen und eine Umarmung für Uli als Turnierleiter von Angela. Da hat sich doch das harte Training ausgezahlt! Herzlichen Glückwunsch!

Am Samstag war es für Löwes und Barths etwas durchwachsen, Frank und Sabine Bronze in der III C. Andreas Barth musste wegen der Gesundheit überhaupt um den Start bangen.

Sonntag war aber ein (Löwe)ntag. Sie stellten sich einem Turniermarathon und steigerten sich von Turnier zu Turnier! In der Senioren II C konnten sie mit einem beachtlichen 5. Platz von 17.Paaren die letzte Platzierung ertanzen. Nicht genug, in der Senioren III C hatten sie vorher schon gewonnen und damit war der Aufstieg in die B-Klasse geschafft. In der neuen Klasse SEN III B holten sie gleich noch einmal Bronze, Schückels wurden fünfte. So kann man das Wochenende ausklingen lassen!

Unser Juniorenpaar Bruno und Kassandra bewegte sich erfolgreich auf dem bayerischen Parkett und erlangte in einem kombiniertem Standardturnier mit der Junioren I und II B-Klasse den Sieg in der Junioren I B und einen guten 4.Platz in der Junioren I C Lateinklasse. Herzlichen Glückwunsch euch Beiden!

Auch bei den Profis ging es heiß her: die Deutsche Meisterschaft im Kürtanzen stand an. Deshalb musste Jenny als Betreuerin bei der LM in Radebeul leider auch früh weg…

Jenny und Jonatan verfehlten die Medaille nur knapp. Aber trotzdem beachtliche Leistung von den beiden, welche nun für Dresden starten. Herzlichen Glückwunsch für Platz 4 und viel Erfolg bei eurem nächstem Ziel: der Deutschen Meisterschaft über zehn Tänze!

image-1 image-2 image-3 imageimage-4 image-5

Zur Werkzeugleiste springen