„Aller guten Dinge sind 3“ – Landesmeistertitel für die Paare vom TSC Excelsior Dresden

27. Februar 2013 in Artikel, Ergebnisse

Die Sächsischen Landesmeisterschaften der Hauptgruppen im Latein fanden dieses Jahr zum wiederholten Mal in Coswig im Rahmen der 4. Saxonian Dance Classics statt und waren für die Tänzerinnen und Tänzer des TSC Excelsior sehr erfolgreich.

Drei Paare gingen in der HGR D aus unserem Verein an den Start, doch nur zwei Paare erreichten das ersehnte Finale. Georg Henke und Lisa Hofmann (3. Platz) ertanzten sich einen Treppchenplatz und nahmen die Bronzemedaille freudestrahlend entgegen. Sabine Müller und Christoph Hanisch folgten mit einer Platzierung auf dem 5. Platz. Leider verpassten Matthias Geyer und Daniela Bethge (7.Platz) den Einzug in das Finale.

In der folgenden Hauptgruppe waren es ebenfalls drei Paare, die um den Einzug in das Finale gegen sieben weitere Paare tanzten. Die zahlreichen Vorrunden der „Goldenen 55er“ und „Leistungsstarken 66er“ in den Standardtänzen beeinträchtigten den Zeitplan enorm, so dass die TänzerInnen ungeduldig am Flächenrand auf ihre Starts warteten.
Auch für die folgende Hauptgruppe C stellte der TSC Excelsior drei Paare auf das Parkett. Marian Illinger und Franziska Frenzel(8. Platz) kamen leider nicht über die Vorrunde hinaus, feuerten jedoch umso mehr ihre Vereinskollegen an. Georg Langer und Wiebke Weiland nahmen ihr erstes gemeinsames Turnier in Angriff – ein Fransenkleid in Türkis als Ass im Ärmel und sie erreichten einen Platz auf dem Podest (3. Platz). Der Cha-Cha durfte gleich zwei Mal bewundert werden, nach einer Minute Diskofox-Musik, der von allen Paaren brav mit der eigenen Folge vertanzt wurde, kamen dann im zweiten Anlauf doch noch lateinamerikanische Rhythmen zum Einsatz.

Im Finale der HGR C tanzten sich „Orangeschwarz“ an „Sonnenblumengelb“ (Marc Mildner und Marian Banki) vorbei, Nico Brockmann und Camilla Kroggel erhielten den Landesmeistertitel. Die frisch gebackenen Landesmeister entschieden sich für das Mittanzen in der HGR B, setzten in der Vorrunde den Paso Doble aus und zogen in das Finale ein, wo sie Platz 5 erreichten.

Ein angeschwollener Fuß gefährdete Tage zuvor den Start von Eric Tille und Lissy Stelzner, sie erreichten Platz 4 in der Hauptgruppe B. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle fachmännischen Betreuer. Der Sieg lag in geschwisterlichen Händen, Edward und Victoria Rupp gewannen in ihrer Hauptgruppe mit eindeutigen Wertungen. Sie entschieden sich jedoch gegen einen Aufstieg und ein Mittanzen in der HGR A.

Nun sind ja aller guten Dinge drei, Daniel Sieber und Annett Neumann überzeugten ebenfalls die Wertungsrichter in der Hauptgruppe A von ihren tänzerischen Leistungen, wurden Landesmeister und schnupperten schon mal Luft in der HGR S.

Einige Überraschungen hielten die Ergebnisse der HGR S bereit. Die Favoriten des Vereins, Markus Ziebegk und Jenny Müller wurden Vizemeister. Phil Schwarick und Olga Golikow wurden Platz 5., gefolgt von den Siegern der HGR A (Daniel Sieber und Annett Neumann). Die Stimmung in der Halle wurde lauthals von den Fans des TSC Excelsior angeheizt, die Veranstalter sahen sich sogar ab und zu dazu angehalten die Musik etwas lauter zu drehen.

Vielen Dank für das Anfeuern!

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten und Landesmeister!

Camilla Kroggel

LM_10_13_kl LM_08_13_kl LM_07_13_kl LM_06_13_kl LM_01_13_kl

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen