42. Sportturnier

12. März 2011 in Ergebnisse

Ergebnisse 42. Sportturnier am 12.03.2011 in Dresden

Hauptgruppe D Standard 6 Paare Gesamtergebnis
Hauptgruppe C Standard 6 Paare Gesamtergebnis
Hauptgruppe D Latein 6 Paare Gesamtergebnis
Hauptgruppe C Latein 7 Paare Gesamtergebnis
Junioren I D Standard 8 Paare Gesamtergebnis
Junioren I D Latein 7 Paare Gesamtergebnis
Bambini Latein 8 Paare Gesamtergebnis
Bambini Standard 7 Paare Gesamtergebnis

Zum 42. Mal veranstaltete der TSC Excelsior ein offenes Turnier für Bambinis, Junioren und Hauptgruppenpaare. Ein erster Erfolg ist, dass keiner der geplanten Leistungsklassen zusammengelegt oder gestrichen werden musste. So reisten letztendlich 55 Paare aus Sachsen, Berlin, Bayern und Niedersachsen an.

Als erstes durften die Bambinis im Breitensportwettbewerb (BSW) an den Start gehen – eine Art Probeturnier unter realen Bedingungen. 7 Paare in Standard und 8 Paare in Latein kämpften um den Titel – die goldene Excelsiorurkunde und das Knabbergebäck aus Waffeln und Schokoladennussmischung. Schade, dass sich diesen kein clubeigenes Paar ertanzte. Zweimal auf das Treppchen schafften es Cornelius und Stefanie, bei welchen eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu vorangegangenen Turnieren festzustellen war. Die nachträgliche Anmeldung für die Junioren I D brachte sogar noch weitere Punkte für die geschlagenen Paare.

Tom und Nadine starteten als zweites Excelsiorpaar im BSW. Mit einem 5. Platz in Standard können beide zufrieden sein. Denn auch bei diesem Paar ist eine positive, sichtbare Veränderung im Vergleich zu vorangegangenen Turnieren erkennbar gewesen. Latein hätte dagegen nicht der 8. Platz sein müssen.  Wäre der Takt richtig vertanzt worden, dann hätte es mehr als einen Platz besser sein können.

Voraussetzung für die Teilnahme an einem Turnier ist immer ein  gültiges Startbuch. Wer vergesslich ist, sollte demnach die Aufbewahrung lieber seiner Partnerin oder seinem Partner überlassen. Bei den Junioren ist dies erst einmal ein Buch in Form einer Startkarte. Alle getanzten Platzierungen werden darin registriert. Den ersten Eintrag in ihre frisch gedruckten Karten erhielten Cornelius und Stefanie.  Gute Platzierungen im BSW und einen Anschlussplatz an das Finale in Standard der Wettkampfklasse sollten nicht genug sein. Hinzu gesellt sich ein erfolgreicher 6. Platz in Latein.
Auch Leon und Leonora sowie Oliver und Olivia mischten kräftig mit. In Standard ging der 2.Platz an Oliver und Olivia, der 5. an Leon und Leonora. Beide Paare haben sich in ihrem Haltungsbild deutlich verbessert, jedoch war für beide noch mehr drin, wenn sie die Trainingsleistung vom letzten Mittwoch abgerufen hätten. Für beide Paare gilt: mit einer positiven Ausstrahlung und sicherem, selbstbewussten Auftreten sind noch bessere Platzierungen zu holen.
In Latein konnte Leon und Leonora noch einen Gang zulegen. Bei einer positiveren Ausstrahlung wäre der ganz knapp verlorene 2. Platz zu holen gewesen. Trotzdem stark verbesserte Turnierleistung.

Die Rationalisierung der zuvor einkalkulierten Mittagspause für das junge  Wertungsgericht kein Problem. Es ist außerdem nicht bloß für die clubeigenen Paare eine große Motivation, wenn der weltbeste 10-Tänzer am Flächenrand die Leistungen der Paare der bewertet. Wir sollten froh sein, dass wir selbst für unsere jüngsten Turnierpaare einen solch kompetenten und sportlich erfolgreichen Wertungsrichter in unserem Verein haben.

Bei den Hauptgruppen konnten die Platzierungen sogar noch verbessert werden.  Unsere Hauptgruppen D und C-Paare hatten bereits zur Landesmeisterschaft bewiesen, dass sie viel Potential für erfolgreiche Platzierungen besitzen.  In der D-Klasse des Standardturniers wurde dies in perfekter Ausführung bestätigt. Georg und Noreen sowie Georg und Jana teilten die beiden ersten Plätze unter sich auf. Dabei gab der noreensche Georg seinen ersten Tanz sogar noch an den janaschen Georg ab. Beide Paare am Ende hoch zufrieden und mit einem weiteren großen Schritt in Richtung C-Klasse. In der C-Klasse durften Georg und Noreen als Siegerpaar bereits mittanzen. Mit einem 5. Platz (TG und QU sogar Platz 4) war es ein gelungener Ausflug in das nächst höhere Level.

In der Hauptgruppe D-Latein gingen Christopher und Laura für den TSC an den Start und bescherten dem Verein einen weiteren Sieg. 1. Platz mit allen Einsen! Die beiden ließen sich nicht bremsten, tanzten dort in der C-Klasse mit und haben ebenfalls alle Konkurrenten hinter sich lassen können! Marian und Franziska konnten sich mit einer soliden Leistung den 5. Platz ertanzen.

Danke an alle, die diesem Turnier zum Erfolg verholfen haben!

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.
Zur Werkzeugleiste springen